präsentiert von
Menü
Zu Gast in Bayreuth

Amateure wollen „erneut spielerisch überzeugen“

Das dritte Auswärtsspiel innerhalb von acht Tagen steigt am Samstag (14 Uhr) für die Amateure des FC Bayern. Nach dem 0:0 beim FC Ingolstadt II am vergangenen Freitag und dem 3:1-Erfolg in Buchbach am Montag, geht es für die Elf von Trainer Heiko Vogel zur SpVgg Bayreuth. Das Ziel für das Gastspiel in Oberfranken ist klar: Der vierte Sieg in der fünften Partie der neuen Saison soll her.

Auf einen guten Start in der Regionalliga Bayern kann die Reserve des Rekordmeisters zurückblicken. Aus den ersten vier Partie, drei davon auswärts, sammelten die Mannen um Kapitän Karl-Heinz Lappe zehn Zähler. Aktuell bedeutet das Rang sechs in der Tabelle, wobei der FCB aufgrund der Abstellung von sieben Spielern für die Audi Summer Tour 2016 der Profis in den USA noch zwei Nachholpartien hat.

„An Leistung vom Buchbach-Spiel anknüpfen“

Am Samstag gastieren die Bayern nun bei der SpVgg Bayreuth. Die Franken stehen momentan mit acht Punkten auf Platz elf. Zuletzt verlor das Team von Trainer Christoph Starke sein Heimspiel am Freitag gegen die SpVgg Greuther Fürth II mit 0:2.

„In Bayreuth erwartet uns wieder eine tolle Kulisse, wir freuen uns auf die Partie“, meint FCB-Coach Vogel, der auch in Bayreuth auf Leo Weinkauf verzichten muss. Der Keeper ist für das Auswärtsspiel noch gesperrt. „Für uns gilt es, an der guten Leistung vom Buchbach-Spiel anzuknüpfen. Wir wollen erneut spielerisch überzeugen und dominant auftreten“, gibt Vogel die Marschroute vor.