präsentiert von
Menü
Amateure empfangen Rosenheim

„Geduldig und präzise sein“

Intensive Wochen stehen den Amateuren des FC Bayern in der Regionalliga bevor. Mit dem Heimspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim am Freitagabend beginnt eine Serie von sechs Spielen innerhalb von 22 Tagen. Nach dem guten Saisonauftakt mit 14 Punkten aus sechs Partien peilt das Team von Trainer Heiko Vogel zum Start der englischen Wochen einen Sieg an.

Zuletzt trennten sich die Bayern in einem enorm intensiven Derby von der Reserve des TSV 1860 München torlos. Vogel sprach nach Schlusspfiff vom einem „sehr hochklassigen Spiel.“ Nun empfängt seine Mannschaft am Freitag um 19 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße den TSV Rosenheim. Nach einem schwachen Start mit nur einem Punkt aus den ersten vier Spielen, sammelte der Aufsteiger in den vergangenen vier Partien neun Zähler. Aktuell rangiert der TSV auf dem neunten Tabellenplatz.

Dorsch bei der U19-Nationalmannschaft

„Rosenheim ist nach den letzten Ergebnissen im Aufwind. Uns erwartet ein kampfstarker und defensiv agierender Gegner“, meint Vogel. „Für uns gilt es, geduldig und präzise zu sein. Wir wollen das Bollwerk knacken und die Kontergefahr im Keim ersticken“, so der FCB-Coach.

Niklas Dorsch wird den Amateuren am Freitag nicht zur Verfügung stehen. Der Mittelfeldspieler ist derzeit bei der deutschen U19-Nationalmannschaft. Erfreuliche Neuigkeiten gab es unter der Woche von Ilias Becker. Der Neuzugang von Eintracht Frankfurt konnte wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.