präsentiert von
Menü
„Fußballerische Lösungen finden“

U17 strebt in Kaiserslautern fünften Sieg an

Nach der zweiwöchigen Länderspielpause geht es für die U17 des FC Bayern am Samstag (10:30 Uhr) zum 1. FC Kaiserslautern. Die Bayern reisen als Tabellenführer und einziges verlustpunktfreies Team der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest zum fünften Spieltag in die Pfalz. Beim FCK sollen die Punkte 13 bis 15 her.

Kaiserslautern sammelte aus seinen bisherigen vier Partien vier Zähler und rangiert damit auf dem zehnten Platz. Nach einem Punkt zum Auftakt bei den Stuttgarter Kickers (2:2) und einem 2:0-Erfolg gegen die TSG 1899 Hoffenheim verloren die Pfälzer zuletzt bei Eintracht Frankfurt (0:5) und gegen den TSV 1860 München (1:2).

„Ich erwarte ein kampfbetontes und aggressives Spiel der Lauterer. Für uns gilt es, fußballerische Lösungen zu finden, um dem entgegenzuwirken“, sagt FCB-Coach Tim Walter. Die Münchner fahren personell angeschlagen in die Pfalz. Neben den Langzeitverletzten Akbar Mako (Knorpelschaden) und Tidiane M’Baye (Syndesmosebandriss) fehlen auch auf Elias Kratzer, Can Karatas, Aleksandar Kovacevic (alle krank) und den gelb-rot-gesperrter Lukas Mai.

Weitere Inhalte