präsentiert von
Menü
U19 empfängt Ingolstadt

Gegen FCI „Aufwärtstrend fortsetzen“

Intensive Tage warten auf die U19 des FC Bayern. Das Team von Trainer Holger Seitz bestreitet in den nächsten zwei Wochen gleich vier Pflichtspiele. Zum Auftakt empfangen die Bayern am Freitagabend den gleichaltrigen Nachwuchs des FC Ingolstadt zum zehnten Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Um 18:30 Uhr beginnt die Partie an der Säbener Straße. Gegen die Schanzer sollen unbedingt drei Punkte her.

Seit fünf Spielen ist der FCB in der Liga ohne Sieg. Am vergangenen Sonntag zeigten die Münchner beim Tabellenführer, dem FC Augsburg, eine starke Leistung, verpassten es aber, sich mit einem Dreier zu belohnen. Trotz einiger guter Chancen reichte es nur zu einem torlosen Remis. Gegen den FCI erwartet Bayern-Coach Seitz einen ähnlich engagierten Auftritt seines Teams: „Wir wollen den erkennbaren Aufwärtstrend fortsetzen, uns Tormöglichkeiten erarbeiten und dominant spielen.“

Darüber hinaus soll es auch mit dem Toreschießen wieder besser klappen. In den letzten fünf Ligapartien erzielten die Münchner lediglich vier Treffer. „Vor dem Tor müssen wir wieder kaltschnäuziger agieren“, sagt Seitz. Der Gegner aus Ingolstadt rangiert auf dem zwölften Tabellenplatz. Zuletzt gelang dem FCI allerdings ein 2:0-Heimerfolg gegen den Zweiten, 1. FC Kaiserslautern. „Wir werden Ingolstadt nicht unterschätzen, wollen unserer Favoritenrolle aber gerecht werden und von Beginn an auf Sieg spielen“, meint Seitz, der auf Maximilian Zaiser (Leistenoperation) und Mathis Lange (Bänderriss) verzichten muss.

Weitere Inhalte