präsentiert von
Menü
Gastspiel in Nürnberg

Amateure treffen auf offensivstarken FCN

Zum letzten Spieltag der Hinrunde in der Regionalliga Bayern sind die Amateure des FC Bayern am Sonntag (14 Uhr) bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg zu Gast. Es ist ein Tabellennachbarschaftsduell, beide Teams konnten in ihren bisherigen 16 Partien jeweils 28 Zähler sammeln. Nach dem erfolgreichen letzten Spieltag wollen die Münchner auch beim FCN etwas Zählbares mitnehmen.

Nach fünf sieglosen Spielen in Serie durfte die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel am vergangenen Freitag endlich wieder drei Punkte bejubeln. Im Heimspiel gegen den 1. FC Schweinfurt setzten sich die Bayern mit 2:1 durch. Daran will der FCB nun anknüpfen. Mit der Reserve des 1. FC Nürnberg wartet aber alles andere als eine leichte Aufgabe.

„Kompakt stehen und Nadelstiche setzen“

„Nürnberg hat eine enorm starke Mannschaft. Sie haben eine der besten Offensivreihen der Liga“, warnt Bayern-Trainer Vogel vor dem Tabellensechsten. 36 Treffer erzielte der FCN bereits und stellt damit hinter der SpVgg Unterhaching die zweitbeste Offensive. „Für uns gilt es, kompakt zu stehen und Nadelstiche zu setzen", beschreibt Vogel.

Die Nürnberger kommen mit einer ordentlich Portion Selbstvertrauen daher. Seit fünf Partien ist die Elf von Trainer Michael Köllner ungeschlagen. Zuletzt gab es einen 1:0-Derbyerfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth II. Anfällig sind die Franken allerdings in der Defensive. 30 Gegentore musste der FCN bereits schlucken.

Die Bayern müssen bei ihrem Gastspiel in Nürnberg neben den Langzeitverletzten weiterhin auf Niklas Dorsch und Lucas Scholl (beide krank) verzichten. Darüber hinaus steht Milos Pantovic (Querfortsatzfraktur eines Lendenwirbelkörpers) nicht zur Verfügung. Der Einsatz von Torsten Oehrl ist aufgrund von Rückenproblemen noch fraglich.

Weitere Inhalte