präsentiert von
Menü
Zu Gast in Stuttgart

U19 erwartet „kampfbetontes Spiel“

Für die U19 des FC Bayern geht es in diesen Tagen Schlag auf Schlag. Vier Tage nach dem Auswärtsspiel bei der PSV Eindhoven steht am Samstag (11 Uhr) die nächste Partie auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Holger Seitz gastiert zum elften Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest beim VfB Stuttgart. Mit einem Sieg gegen die Schwaben will der FCB in der Tabelle weiter nach oben klettern.

Nach dem 3:1-Heimerfolg am vergangenen Freitag gegen den FC Ingolstadt und dem damit verbundenen Sprung auf Platz vier mussten die Bayern am Dienstag einen Rückschlag hinnehmen. Im vierten Spiel der UEFA Youth League unterlag der FCB in Eindhoven mit 0:2. Dabei agierten die Münchner besonders in der ersten Halbzeit zu mutlos. Am Samstag soll nun wieder vieles besser laufen. „Wir fahren nach Stuttgart, um zu gewinnen, wir wollen den positiven Trend in der Liga fortsetzen“, beschreibt Seitz.

Awoudja fällt vorerst aus

Der Gegner aus Stuttgart rangiert mit zwölf Punkten aus den ersten zehn Spielen auf dem elften Tabellenplatz. Nach zwei Siegen gegen die TSG 1899 Hoffenheim (1:0) und den FSV Mainz 05 (3:2) folgte am letzten Spieltag eine 1:2-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern. „Der VfB ist besser, als es der Tabellenplatz aussagt. Uns erwartet ein kampfbetontes Spiel“, meint FCB-Coach Seitz.

Bittere Neuigkeiten gibt es von Maxime Awoudja. Der Innenverteidiger zog sich im Youth-League-Spiel in Eindhoven eine Muskelverletzung am Hüftbeuger zu und fällt vorerst aus. Darüber hinaus fehlen den Bayern in Stuttgart neben den Langzeitverletzten Mathis Lange (Bänderriss) und Maximilian Zaiser (Leistenoperation) auch die Torhüter Enrico Caruso (Gehirnerschütterung) und Daniel Shorunkeh-Sawyerr (krank). Die Einsätze von Matthias Stingl und Youssef Emghames sind noch fraglich.

Weitere Inhalte