präsentiert von
Menü
Heimspiel gegen Hoffenheim

U17 will „mit positivem Gefühl in die Winterpause“

Das letzte Spiel im Jahr 2016 steht für die U17 des FC Bayern am Samstagvormittag an. Zum Abschluss wartet nochmal ein echtes Topspiel auf den Spitzenreiter der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter empfängt um 11 Uhr die TSG 1899 Hoffenheim an der heimischen Säbener Straße. Mit einem Sieg will der FCB als Tabellenführer überwintern.

Durch den deutlichen 6:0-Auswärtserfolg bei den Stuttgarter Kickers konnten die Bayern (31 Punkte) ihren Vorsprung auf den zweiten Rang auf drei Zähler ausbauen. Der Gegner aus Hoffenheim rangiert mit 28 Punkten auf dem vierten Platz. Die TSG befindet sich aktuell in einer sehr guten Verfassung und ist seit fünf Spielen ungeschlagen. Zuletzt gab es drei Siege in Serie gegen den TSV 1860 München (3:0), bei Eintracht Frankfurt (3:2) und gegen den 1. FC Kaiserslautern (3:1).

„Die Vorfreude auf das Spiel ist groß. Mit Hoffenheim erwartete uns nochmal ein Gegner, der uns richtig fordern wird“, beschreibt Walter. „Wir werden alles daran setzen, um mit einem positiven Gefühl in die Winterpause zu gehen“, so der FCB-Coach weiter. Verzichten müssen die Münchner auf Akbar Mako (Knorpelschaden), Can Karats (Muskelverletzung) und Daniels Ontuzans (muskuläre Probleme).

Weitere Inhalte