präsentiert von
Menü
Letztes Auswärtsspiel

U19 reist selbstbewusst nach Freiburg

Das letzte Auswärtsspiel in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest im Jahr 2016 steht für die U19 des FC Bayern auf dem Programm. Das Team von Trainer Holger Seitz gastiert am Samstagvormittag (11 Uhr) beim SC Freiburg. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge konnten sich die Münchner auf den dritten Tabellenrang vorschieben. Mit einem erneuten Erfolg im Breisgau will der FCB weiter oben dranbleiben.

„Nach den guten Ergebnissen zuletzt haben wir die Woche genutzt, um zu regenerieren und uns auf die letzten Partien in diesem Jahr vorzubereiten“, beschreibt Seitz. Zuvor konnte seine Mannschaft in einer englischen Woche drei Erfolge gegen die SpVgg Greuther Fürth (3:0), in der UEFA Youth League beim FC Rostov (1:0) und gegen Eintracht Frankfurt (3:0) bejubeln. Nun sollen auch in Freiburg drei Punkte her.

Isherwood und Götze fehlen

Der Sportclub rangiert mit 17 Zählern auf dem neunten Tabellenplatz. Am vergangenen Wochenende gelang der Mannschaft von Trainer Thomas Stamm ein 4:2-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. „Freiburg wird versuchen, uns das Leben so schwer wie möglich zu machen. Wir wissen aber um unsere Stärken und gehen selbstbewusst in die Partie“, meint FCB-Coach Seitz, dessen Team das Hinspiel mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

Die Bayern müssen im Breisgau weiterhin auf Maxime Awoudja (Muskelverletzung), Mathis Lange (Außenbandriss) und Maximilian Zaiser (Leistenoperation) verzichten. Darüber hinaus fallen die beiden Innenverteidiger Thomas Isherwood (Muskelverletzung), der bis zur Winterpause fehlen wird, und Felix Götze (Knieprobleme) aus.

Weitere Inhalte