präsentiert von
Menü
Heimspiel am Sonntag

U17 will gegen Kaiserslautern „Revanche nehmen“

Das erste Heimspiel im neuen Jahr steht für die U17 des FC Bayern am Sonntag auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter empfängt um 11 Uhr den 1. FC Kaiserslautern zum 18. Spieltag der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest an der Säbener Straße. Mit dem 13. Saisonsieg will der FCB seine Tabellenführung weiter festigen.

Souverän mit 3:0 setzten sich die Münchner am vergangenen Wochenende im ersten Spiel nach der Winterpause bei Eintracht Frankfurt durch. Der Vorsprung auf die ersten Verfolger, den Karlsruher SC und den VfB Stuttgart, beträgt drei Zähler. „In Frankfurt haben wir uns sehr stark präsentiert. Daran wollen wir auch gegen Kaiserslautern anknüpfen und mit den nächsten drei Punkten unsere Spitzenposition in der Liga untermauern“, sagt Bayern-Trainer Walter.

Der Gegner aus Kaiserslautern rangiert mit 25 Punkten auf dem achten Platz. In der ersten Partie nach der Winterpause am vergangenen Sonntag unterlagen die Roten Teufel beim TSV 1860 München mit 0:3. „Das Hinspiel in Kaiserslautern haben wir sehr ärgerlich verloren und wollen Revanche nehmen. Die Jungs sind gut drauf und haben super trainiert. Wir sind bereit“, beschreibt Walter.

Fehlen werden den Münchnern im Heimspiel die langzeitverletzten Akbar Mako (Knorpelschaden), Josip Stanisic (Fraktur des Sprunggelenks) und Elias Kratzer (Verletzung am Sprunggelenk). Darüber hinaus muss der FCB auf Rainer D’Almeida verzichten, der mit einer Schambeinentzündung einige Zeit ausfallen wird. Daniels Ontuzans konnte hingegen unter der Woche mit der Mannschaft trainieren und ist wieder eine Option.

Weitere Inhalte