präsentiert von
Menü
Heimspiel gegen Ingolstadt

Amateure starten mit Vorfreude in die Rückrunde

Endlich geht es wieder um Punkte! Für die Amateure des FC Bayern startet am Freitagabend die zweite Saisonhälfte in der Regionalliga Bayern. Die Münchner empfangen um 19 Uhr die zweite Mannschaft des FC Ingolstadt im Stadion an der Grünwalder Straße. „Wir freuen uns, dass es nach der langen Pause jetzt losgeht“, sagt FCB-Coach Heiko Vogel. Allerdings müssen die Bayern dabei auf wichtige Stammkräfte verzichten.

Neben dem langzeitverletzten Bastian Grahovac (Aufbautraining) werden auch Kapitän Karl-Heinz Lappe, Nicolas Feldhahn und Michael Strein krankheitsbedingt ausfallen. Hinter dem Einsatz von Valentin Micheli (krank) steht noch ein Fragezeichen. Nichtsdestotrotz wollen die Bayern nach der knapp achtwöchigen Vorbereitung mit drei Punkten ins neue Pflichspieljahr starten und ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen.

Die Vorbereitung verlief verheißungsvoll. Sechs ihrer neun Testspiele konnten die Amateure für sich entscheiden, zweimal spielten die Bayern unentschieden und mussten sich lediglich gegen den Ligakonkurrenten SpVgg Unterhaching geschlagen geben. „Die Jungs haben sich in der Vorbereitung sehr gut präsentiert. Jetzt geht es für uns darum, die positiven Eindrücke auch in den Punktspielen zu bestätigen“, beschreibt Vogel.

Der Gegner aus Ingolstadt rangiert mit 24 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Fünf seiner acht Testspiele in der Wintervorbereitung konnte der FCI gewinnen. Zuletzt besiegten die Schanzer am vergangenen Freitag die Reserve des TSV 1860 München mit 2:1. Im Hinspiel trennten sich die Amateure des FC Bayern und die Ingolstädter torlos. „Wir wollen unseren zweiten Platz verteidigen und mit einem Heimsieg gegen Ingolstadt in die zweite Saisonhälfte starten“, gibt FCB-Coach Vogel die Marschrichtung vor.

Weitere Inhalte