präsentiert von
Menü
Stingl fällt aus

U19 will gegen KSC „gute Verfassung bestätigen“

Als Tabellenführer empfängt die U19 des FC Bayern am Sonntagvormittag (11 Uhr) den Karlsruher SC zum 20. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest an der Säbener Straße. Für die Bayern geht es darum, an die guten Leistungen der letzten Wochen anzuknüpfen und mit einem Sieg die Spitzenposition zu untermauern. Mit dem KSC hat das Team von Trainer Holger Seitz noch eine Rechnung offen. Der FCB überträgt die 90 Minuten live auf FC Bayern TV live sowie die erste Halbzeit live auf Facebook.

Im Spitzenspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern gelang den Münchnern am vergangenen Wochenende ein 3:0-Heimerfolg. Gleichzeitig unterlag der Tabellenzweite, FC Augsburg, der TSG 1899 Hoffenheim. Somit konnten die Bayern ihren Vorsprung auf Rang zwei auf drei Punkte ausbauen. „Wir wollen unsere gute Verfassung auch gegen Karlsruhe bestätigen und die nächsten drei Punkte einfahren“, sagt Bayern-Trainer Seitz.

Der Gegner aus Karlsruhe rangiert mit 24 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Nach zwei Niederlagen gegen die SpVgg Greuther Fürth (0:2) und Kaiserslautern (1:3) folgte am letzten Sonntag ein 1:0-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt. „Das Hinspiel in Karlsruhe haben wir mit 0:2 verloren. Wir wissen, was uns erwartet und sind gut vorbereitet“, beschreibt Seitz.

Eine bittere Nachricht gab es unter der Woche für die Münchner. Kapitän Matthias Stingl zog sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und wird einige Wochen ausfallen. Ansonsten kann Trainer Seitz aus den Vollen schöpfen. Auch die zuletzt angeschlagenen Yousef Emghames und Marco Friedl sind wieder fit.

Weitere Inhalte