präsentiert von
Menü
Evina und Brugger fraglich

U17 in Offenbach: „Für uns zählt nur der Sieg“

Ihre Tabellenführung festigen will die U17 des FC Bayern am kommenden Sonntag. Die Münchner gastieren zum 20. Spieltag der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest um 11 Uhr bei Kickers Offenbach. Dabei geht die Mannschaft von Trainer Tim Walter als klarer Favorit in die Partie beim Tabellenletzten.

Dank des souveränen 2:0-Derbysiegs beim TSV 1860 München konnte der FCB am vergangenen Wochenende die Spitzenposition zurückerobern. Nun geht es für die Bayern darum, diese zu festigen. Sieben Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde beträgt der Vorsprung auf die beiden ärgsten Verfolger, Karlsruher SC und VfB Stuttgart, jeweils zwei Punkte.

„Es warten keine einfachen Bedingungen und ein Gegner, der alles reinwerfen wird auf uns“, sagt Walter. „Für uns zählt aber nur der Sieg. Wir wollen mit spielerischen Mitteln und harter Arbeit die nächsten drei Punkte einfahren“, gibt der FCB-Coach die Marschroute vor. Offenbach ist mit fünf Punkten aus 19 Spielen abgeschlagen Tabellenletzter. Nach der Winterpause mussten sich die Kickers in all ihren drei Partien geschlagen geben. Am vergangenen Sonntag gab es eine 1:4-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern.

Das Hinspiel entschieden die Münchner an der heimischen Säbener Straße souverän mit 5:1 für sich. Verzichten müssen die Bayern am Sonntag auf die langzeitverletzten Akbar Mako (Knorpelschaden), Josip Stanisic (Fraktur des Sprunggelenks), Elias Kratzer (Sprunggelenksverletzung) und Rainer D’Almeida (Schambeinentzündung). Fraglich sind die Einsätze von Franck Evina (Prellung am Oberkörper) und Yannick Brugger (Gehirnerschütterung). Daniels Ontuzans, der im Derby krankheitsbedingt fehlte, ist wieder fit.

Weitere Inhalte