präsentiert von
Menü
Heimspiel gegen Fürth II

Amateure erwarten „leidenschaftlichen Kampf“

Den Aufwärtstrend der letzten Spiele bestätigen wollen die Amateure des FC Bayern am Donnerstagabend. Das Team von Trainer Danny Schwarz empfängt um 19 Uhr die Reserve der SpVgg Greuther Fürth zum 28. Spieltag der Regionalliga Bayern im Stadion an der Grünwalder Straße. Der FCB peilt dabei seinen zwölften Saisonsieg an. Es wartet aber ein Gegner, der alles in die Waagschale werfen wird.

Fürth rangiert aktuell auf dem 15. Tabellenplatz, der die Teilnahme an der Relegation gegen den Abstieg bedeuten würde. Der Rückstand auf das rettende Ufer, Rang 14, beträgt derzeit drei Zähler. Nach zwei Niederlagen und drei Remis gelang der Spielvereinigung am Sonntag der erste Sieg im Jahr 2017. Dabei lagen die Franken gegen die SpVgg Hof bereits mit 1:3 zurück, gewannen aber noch mit 4:3.

„Auf uns wartet ein leidenschaftlich kämpfender Gegner“, sagt Bayern-Trainer Schwarz. In den beiden Spielen unter seiner Leitung gab es einen 2:1-Erfolg gegen den VfR Garching und ein 1:1-Unentschieden beim FC Memmingen. „Wir wollen unser Level in den Bereichen Mentalität und Einstellung der letzten Wochen halten und natürlich auch spielerisch den einen oder anderen Akzent setzen“, so der 41-Jährige weiter.

Im Hinspiel in Fürth rettete Angreifer Torsten Oehrl dem FCB durch ein Last-Minute-Tor ein 1:1-Unentschieden. Verzichten müssen die Münchner am Donnerstagabend neben Bastian Grahovac (Aufbautraining) auch auf Riccardo Basta, der mit Leistenproblemen zu kämpfen hat.

Weitere Inhalte