präsentiert von
Menü
Gastspiel in Heidenheim

U17 will „weiße Weste verteidigen“

Einen hervorragenden Saisonstart hat die U17 des FC Bayern erwischt. Der Nachwuchs des Rekordmeisters konnte bislang seine drei Partien in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest allesamt für sich entscheiden. Am kommenden Samstag (14 Uhr) gastiert die Mannschaft von Trainer Holger Seitz beim 1. FC Heidenheim. Dabei peilen die Münchner den nächsten Erfolg an.

„Wir wollen an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und unsere weiße Weste verteidigen“, sagte Bayern-Coach Seitz. „Sowohl spielerisch als auch vom Einsatz haben wir in den letzten Spielen überzeugen können, das gilt es auch, gegen Heidenheim zu zeigen.“

Der Gegner aus Heidenheim ist mit drei Punkten Zehnter. Nach einer 1:3-Auftaktniederlage bei Eintracht Frankfurt gewann der FCH sein Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 3:0. Am vergangenen Wochenende unterlagen die Heidenheimer beim FSV Mainz 05 mit 1:5.

Bei den Bayern sind Jonas Kehl und Benedict Hollerbach nach dem Lehrgang mit der deutschen U17-Nationalmannschaft wieder dabei. Neuzugang Maximilian Lebedev ist unter der Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, ist aber noch keine Option für Samstag. Ronald Lombaya befindet sich derzeit noch im Aufbautraining.

Weitere Inhalte