präsentiert von
Menü
Auswärtsspiel in Bayreuth

Amateure wollen „erneut alles reinwerfen“

Das zweite Auswärtsspiel innerhalb von vier Tagen steht für die Amateure des FC Bayern am Samstag auf dem Programm. Für die Reserve des Rekordmeisters geht es nach dem 2:1-Erfolg beim 1. FC Nürnberg II am vergangenen Mittwoch erneut ins Frankenland. Das Team von Trainer Tim Walter gastiert um 14 Uhr bei der SpVgg Bayreuth. Es soll der fünfte Saisonsieg her.

„Wir wollen den Schwung vom Auswärtserfolg in Nürnberg mitnehmen und auch am Samstag drei Punkte einfahren“, gibt FCB-Coach Walter die klare Marschrichtung vor. Mit einem erneuten Sieg würden sich die Amateure im oberen Tabellendrittel festsetzen und wieder näher an die Spitze heranrücken.

Der Gegner aus Bayreuth rangiert auf dem dritten Tabellenplatz. 19 Punkte sammelte die Spielvereinigung aus ihren bisherigen zehn Partien. Nach drei Siegen in Folge gab es am vergangenen Spieltag eine 1:4-Niederlage beim FC Augsburg II. „Bayreuth wird uns alles abverlangen, wir wissen, was uns erwartet. Wenn wir erneut alles reinwerfen bin ich sehr zuversichtlich“, sagte Walter.

Die Amateure treten die Reise ins Frankenland erneut mit erheblichen Personalproblemen an. Niklas Tarnat (Oberschenkelprobleme), Christian Früchtl (Sperre), Felix Götze (Zerrung), Nicolas Feldhahn (Muskelverletzung), Marco Hingerl, Angelo Mayer (beide Bänderverletzung), Alexander Gschwend (Sehnenverletzung), Valentin Micheli und Michael Strein (beide Kreuzbandriss) werden gegen Bayreuth fehlen.

Weitere Inhalte