präsentiert von
Menü
Auswärtsspiel am Samstag

U19 fährt „mit Selbstvertrauen nach Mainz“

Nach der Länderspielpause wartet auch auf die U19 des FC Bayern ein straffes Programm. Für den Nachwuchs des Rekordmeisters steht eine intensive englische Woche an. Bevor am kommenden Dienstag (18 Uhr) der RSC Anderlecht zum Auftaktspiel der UEFA Youth League am FC Bayern Campus gastiert, geht es für die Münchner am Samstag zum fünften Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest nach Mainz.

Ab 11 Uhr ist die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß beim FSV zu Gast. Für den FCB geht es darum, die sehr guten Ergebnisse vor der Länderspielpause zu bestätigen. In der Bundesliga sammelten die Bayern aus ihren bisherigen vier Partien zehn Zähler und stehen damit auf Platz drei. Zuletzt gelangen drei 1:0-Erfolge, bei der SpVgg Greuther Fürth, im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund und gegen den 1. FC Kaiserslautern, in Serie.

FCB-Coach Hoeneß hofft, dass seine Mannschaft den Schwung der letzten Wochen mitnehmen kann: „Wir sind auf einem guten Weg und fahren mit Selbstvertrauen nach Mainz. Es geht darum, die nächsten drei Punkte einzufahren.“ Der Gegner rangiert mit sechs Zählern aus drei Spielen auf Platz sechs. Nach einem 3:1-Auftaktsieg beim Karlsruher SC unterlag der FSV in Kaiserslautern mit 2:3. Zuletzt gab es einen deutlichen 5:1-Erfolg gegen die SpVgg Unterhaching.

„Auf uns wartet ein guter Gegner, der aggressiv gegen den Ball arbeitet und individuell stark besetzt ist. Mainz gehört mit Sicherheit zu den Teams des oberen Drittel der Liga“, sagte Hoeneß. Verzichten müssen die Bayern weiterhin auf die Langzeitverletzten Jonathan Meier und Daniels Ontuzans. Auch Can Karatas (Sprunggelenksverletzung) und Maximilian Franzke (Hüftverletzung) werden einige Wochen fehlen. Darüber hinaus fällt Tobias Heiland (krank) am Samstag aus.

Weitere Inhalte