präsentiert von
Menü
Youth League in Paris

U19 braucht „couragierte Teamleistung“

Ein absolutes Highlight steht am Mittwochnachmittag für die U19 des FC Bayern auf dem Programm. Im zweiten Spiel der UEFA Youth League gastiert das Team von Trainer Sebastian Hoeneß um 16 Uhr beim Nachwuchs von Paris Saint Germain. Nach dem 1:0-Auftakterfolg im Heimspiel gegen den RSC Anderlecht vor zwei Wochen wollen die Bayern auch in der französischen Hauptstadt etwas Zählbares holen. Der Nachwuchs des Rekordmeisters weiß aber auch um die Schwere der Aufgabe.

Ihre Auftaktpartie in der Youth League konnte Paris gegen Celtic Glasgow mit 3:2 für sich entscheiden. Dabei bewiesen die Franzosen Comebackqualitäten: Celtic ging zweimal in Führung, beide Male konnte PSG durch Treffer von Metehan Güclü und Virgiliu Postolachi ausgleichen. Timothy Weah, Sohn des ehemaligen Weltfußballers George Weah, gelang sogar noch der Siegtreffer.

Zahlreiche Jugendnationalspieler

„Mit Paris wartet ein starker Gegner auf uns. Sie haben viel individuelle Qualität in der Offensive und sind körperlich sehr robust“, beschrieb Hoeneß. Die Franzosen haben zahlreiche Juniorennationalspieler in ihren Reihen. Stanley N’Soki, Moussa Diaby und Antoine Bernede spielen für die französische U19-Auswahl, Güclü ist aktueller U18-Nationalspieler der Türkei. Für Claudio Gomes, Yacine Adli (beide Frankreich) und Weah (USA) geht es, wie auf Seiten der Bayern für Lukas Mai und Alexander Nitzl, in der kommenden Woche zur U17-WM in Indien.

Doch der FCB reist mit einer breiten Brust nach Paris. Ihre letzten drei Partien konnten die Münchner allesamt ohne Gegentreffer für sich entscheiden. Auf das 1:0 gegen Anderlecht folgten zwei Heimsiege in der Bundesliga gegen die SpVgg Unterhaching (3:0) und den 1. FC Nürnberg (2:0). „Wir werden uns nicht verstecken und wollen auch in Paris punkten. Für uns geht es darum, eine couragierte Teamleistung abzurufen“, sagte Bayern-Coach Hoeneß.

Verzichten muss der FCB  auf die langzeitverletzten Jonathan Meier, Daniels Ontuzans (beide Aufbautraining), Can Karatas, Alexander Lungwitz (beide Sprunggelenksverletzung), Maximilian Franzke (Hüftverletzung), Mathis Lange und Marcel Zylla (beide Muskelverletzung). Sport1 überträgt die Partie der U19 in Paris live.

Der U19-Kader für das Spiel in Paris:

Franck Evina, Tobias Heiland, Jahn Herrmann, Philipp Herrmann, Ron-Thorben Hoffmann, Daniel Jelisic, Elias Kollmann, Lukas Mai, Alexander Nitzl, Marin Pudic, Thomas Rausch, Theo Rieg, Meritan Shabani, Josip Stanisic, Angelo Stiller, Michael Wagner, Manuel Wintzheimer, Maximilian Zaiser

Weitere Inhalte