präsentiert von
Menü
Heimspiel am Freitag

Amateure „voller Tatendrang“ gegen Schalding

Eine intensive englische Woche wartet auf die Amateure des FC Bayern. Nach der zweiwöchigen Länderspielpause empfängt der FCB am Freitagabend (19 Uhr) zunächst den SV Schalding-Heining im Stadion an der Grünwalder Straße, ehe am Dienstag das Auswärtsspiel beim TSV 1860 Rosenheim und am Sonntag das Derby gegen den TSV 1860 München ansteht. Zum Auftakt peilen die Bayern gegen Schalding-Heining ihren sechsten Saisonsieg an.

„Wir haben die Länderspielpause genutzt und gehen das Heimspiel gegen Schalding-Heining voller Tatendrang an. Wir wollen natürlich die drei Punkte holen“, beschrieb Amateure-Trainer Tim Walter. Mit 19 Punkten aus zwölf Spielen rangiert sein Team aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz. Allerdings geht es in der Regionalliga Bayern aktuell enorm eng zu. Drei Punkte beträgt der Vorsprung der Münchner auf Platz 15, ebenfalls drei Punkte ist der Rückstand auf Rang fünf. Dabei hat der FCB aufgrund der Spielverlegungen in den Länderspielpausen noch zwei Partien weniger absolviert.

Der Gegner von Freitag aus Schalding-Heining rangiert auf dem 14. Platz. 18 Zähler haben die Niederbayern aus 15 Spielen auf dem Konto. Seit drei Spielen ist Schalding-Heining ungeschlagen, am vergangenen Samstag bezwang das Team von Trainer Stefan Köck den FC Augsburg II mit 2:1. „Auf uns wartet ein Gegner, der tief stehen und auf Konter lauern wird“, sagte FCB-Trainer Walter.

Personell hat sich die Situation bei den Amateuren in der Länderspielpause entspannt. Nicolas Feldhahn und Angelo Mayer sind wieder fit. „Das gibt uns deutlich mehr Möglichkeiten“, so Walter. Verzichten müssen die Bayern weiterhin auf Alexander Gschwend (Sehnenverletzung), Valentin Micheli, Michael Strein (beide Kreuzbandriss) und Marco Hingerl (Bäderverletzung). Inwieweit es Profiabstellungen gibt ist noch offen.

Weitere Inhalte