präsentiert von
Menü
FCB-Frauen gegen Leverkusen

Start der Allianz Frauen-Bundesliga

Increase font size Schriftgröße

Endlich wieder Bundesliga! Am Sonntag, den 16. September, starten die FC Bayern Frauen mit dem Auftaktspiel bei Bayer 04 Leverkusen in die Allianz Frauen-Bundesliga. Anstoß ist um 16:00 Uhr im Ulrich-Haberland-Stadion in Leverkusen. FC Bayern.tv live und TelekomSport übertragen die Partei kostenlos und frei empfangbar. Nach den erfolgreichen Starts in den DFB-Pokal mit einem 3:0-Sieg gegen den FF USV Jena und einem 7:0-Schützenfest beim Champions-League-Hinspiel gegen Spartak Subotica will das Team von Trainer Thomas Wörle nun gegen Aufsteiger Leverkusen auch im Meisterschaftswettbewerb vorlegen.

„Unser Traum ist es, die Meisterschale hochzuhalten“

„Wir wollen an die Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen“, sagte Bayern-Keeperin Manuela Zinsberger. „Für diese Saison haben wir uns vorgenommen, konzentriert von Spiel zu spiel zu denken und wirklich konstant gute Leistungen zu bringen. Unser Traum ist es, am Ende der Saison die Meisterschale oder den DFB-Pokal hochzuhalten. Dafür müssen wir aber enorm kämpfen, Top-Leistungen abrufen und als Mannschaft auf dem Platz harmonieren. Wir sind auf jeden Fall bereit“, so die Österreicherin zu den Saisonzielen.

Der amtierende Deutsche Meister der vergangenen Saison, der VfL Wolfsburg, startet zwei Stunden zuvor in die Liga-Saison und empfängt den 1. FFC Frankfurt zum offiziellen Saisoneröffnungsspiel. Auch diese Begegnung zeig TelekomSport um 14:00 Uhr live. Am Samstag spielten bereits der MSV Duisburg gegen die SGS Essen. Essen konnte das Auswärtsspiel mit 4:0 für sich entscheiden.

Personal: Schweers zurück im Kader

Bayern-Trainer Wörle hat personell zum Bundesliga-Auftakt noch nicht wieder freie Wahl. Neben den noch länger verletzten Spielerinnen Melanie Behringer und Laura Benkarth fehlen wie bereits gegen Jena noch Lucie Vonkova, Kathrin Hendrich und Fridolina Rolfö. Einzig Nationalspielerin Verena Schweers ist nach ihrem grippalen Infekt wieder fit. Hendrich könnte am 2. Spieltag in einer Woche wieder im Kader stehen und auch mit Vonkova rechnen die Bayern zeitnah.

Weitere Inhalte