präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Gastspiel beim Aufsteiger

Amateure in Heimstetten: „Gute Leistung bestätigen“

Increase font size Schriftgröße

Auswärtsspiel beim Aufsteiger – die Amateure des FC Bayern gastieren am Freitagabend (19 Uhr) beim SV Heimstetten. Bevor es in die zweiwöchige Länderspielpause geht, will das Team von Trainer Holger Seitz seine Tabellenführung mit einem Sieg untermauern. fcbayern.com mit den wichtigsten Infos zum Spiel.

Die Ausgangslage

Die Amateure sind in der Regionalliga Bayern zurück in der Erfolgsspur. Nach der ersten Saisonniederlage beim TSV 1860 Rosenheim folgte am vergangenen Samstag ein äußerst souveräner 3:0-Heimerfolg gegen den FC Memmingen. Durch den neunten Saisonsieg bauten die Münchner ihre Spitzenposition aus. Drei Punkte beträgt aktuell der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Wacker Burghausen, der bereits eine Partie mehr absolviert hat.

Der Gegner

Heimstetten gelang in der vergangenen Saison die souveräne Meisterschaft in der Bayernliga Süd und damit der Aufstieg in die Regionalliga. Mit 15 Zählern aus 13 Spielen rangiert die Mannschaft von Trainer Christoph Schmitt auf dem zwölften Tabellenplatz. Nach einem starken Start mit 13 Punkten aus den ersten sieben Partien sammelte der Aufsteiger aus den letzten sechs Spielen lediglich zwei Zähler. Am vergangenen Samstag gab es beim VfB Eichstätt ein 1:1.

Das Personal

Neben den Langzeitverletzten Maxime Awoudja (Syndesmosebandriss), Michael Strein (Knie-OP) und Theo Rieg (Aufbautraining) fehlt Resul Türkkalesi (Sprunggelenksverletzung). Offen ist noch, inwieweit es Abstellungen für die Profis gibt.

Das sagt der Trainer

„Mit Heimstetten wartet keine leichte Aufgabe auf uns, sie werden hochmotivierte in die Partie gehen. Wir wollen die gute Leistung vom Memmingen-Spiel bestätigen und den nächsten Sieg einfahren. Dazu gilt es, unser Spiel durchzuziehen.“

Weitere Inhalte