präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Nachholspiel in Aschaffenburg

Amateure visieren Tabellenführung an

Increase font size Schriftgröße

Die Spitzenposition der Regionalliga Bayern zurückerobern wollen die Amateure des FC Bayern! Das von Holger Seitz trainierte Team gastiert am Dienstagabend (18 Uhr) zur Nachholpartie des 26. Spieltags bei Viktoria Aschaffenburg. fcbayern.com mit den wichtigsten Infos zum Spiel.

Die Ausgangslage

Einen wichtigen Auswärtssieg bejubelten die Amateure am Freitagabend. Beim TSV Buchbach erkämpften sich die Münchner dank zweier Treffer von Toptorjäger Otschi Wriedt einen 2:1-Erfolg. Mit 59 Punkten aus 27 Spielen rangiert der FCB aktuell auf Platz zwei der Tabelle. Einen Zähler beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter VfB Eichstätt, der bereits eine Partie mehr absolviert hat. Mit einem Sieg im Nachholspiel in Aschaffenburg würden die Bayern also den Platz an der Sonne zurückerobern.

Der Gegner

Aschaffenburg kämpft gegen den Abstieg. Die Mannschaft von Trainer Jochen Seitz steht aktuell mit 31 Punkten aus 27 Partien auf Rang 14 und somit einen Platz über dem Strich. Allerdings hat die Viktoria nur zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Relegationsrang. Am vergangenen Samstag unterlagen die Unterfranken im Heimspiel gegen den FC Pipinsried durch einen Gegentreffer zwei Minuten vor dem Ende mit 0:1. Beim 2:2 im Hinspiel im Grünwalder Stadion war Aschaffenburg das erste Team, das den Bayern Amateuren in dieser Saison Punkte abknüpfen konnte.

Das Personal

Neben den Langzeitverletzten Michael Strein und Theo Rieg (alle Aufbautraining) müssen die Münchner in den nächsten Wochen auch auf Torhüter Christian Früchtl verzichten, der sich eine Bänderverletzung im Ellenbogen zugezogen hat. Darüber hinaus fehlt in Aschaffenburg auch Wooyeong Jeong. Positive Nachrichten gibt es derweil von Paul Will und Jonathan Meier, die nach ihren Verletzungen beide in den kommenden Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen werden. Für die Partie am Dienstag sind sie noch keine Option. Inwieweit es Abstellungen gibt, ist noch offen.

Das sagt der Trainer

„Aschaffenburg hat am Wochenende eine bittere Niederlage kassiert und wird dementsprechend aggressiv agieren und alles reinwerfen. Wir sind gut in der Spur und haben sowohl gegen Reading als auch Buchbach gute Leistungen gezeigt. Wir freuen uns auf das Spiel, wissen aber gleichzeitig auch um die Wichtigkeit der Partie.“

Weitere Inhalte