präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
„Hilft uns zu sehen, wo wir stehen“

Bayern vor zweitem Test gegen Real Madrid

Increase font size Schriftgröße

Schon gut eine Stunde bevor die Spieler des FC Bayern am Teamhotel in Houston eintrafen, warteten dort zahlreiche einheimische Fans auf sie. In Trikots und mit Schildern säumten die Anhänger die Absperrungen am Eingang, wo der Mannschaftsbus später vorfahren sollte und riefen sich im Wechselgesang „Bayern, Bayern“ zu. An der Unterkunft angekommen, standen so noch haufenweise Autogramm- und Fotowünsche für die Münchner auf dem Programm, ehe sie ihre Zimmer beziehen konnten.

Eine noch größere Menschenmenge wird das Team von Niko Kovac aber sicherlich am Samstagabend erwarten, wenn es im NRG Stadium um 19 Uhr Ortszeit (Sonntag 2:00 Uhr MESZ) gegen Real Madrid und damit den wohl namhaftesten Gegner auf der diesjährigen Audi Summer Tour geht. „Ich freue mich auf das Spiel, die Jungs freuen sich auf das Spiel. Wir haben ein tolles Stadion, eine tolle Atmosphäre“, blickte der Bayern-Trainer voraus.

Thiago zollt Real Madrid Respekt

Auch Thiago hat schon richtig Lust auf das Duell mit den Madrilenen, die den Henkelpott in der Königsklasse von 2016 bis 2018 jeweils in die Höhe stemmen konnten: „Es hilft uns gegen die besten Teams in der Vorbereitung zu spielen, um zu sehen, wo wir stehen“, verriet der Spanier und zollte seinen Landsleuten Respekt. „Es ist sehr schwer, die Champions-League einmal zu gewinnen, aber sie haben es drei Mal in Folge geschafft!“

„Wir nehmen das Spiel morgen sehr ernst, so wie wir es auch im ersten Spiel gemacht haben“, kündigte Kovac dementsprechend an. Ob der 47-Jährige wie beim Test gegen Arsenal wieder zur Halbzeit die komplette Elf austauschen wird, ließ er noch offen. Durch das überdachte Stadion in der texanischen Metropole herrschen bei der Partie andere klimatische Bedingungen und so könne man „dem ein oder anderen etwas mehr Zeit geben“. Ein Kandidat dafür wäre Renato Sanches, der das erste Spiel noch wegen Knieschmerzen verpasst hatte und jetzt wieder einsatzfähig ist, wie Kovac bestätigte.

Wie auch bei den übrigen Testspielen auf der Audi Summer Tour erhofft sich Kovac von der Begegnung mit dem Star-Ensemble um Weltfußballer Luca Modric, den deutschen Weltmeister Toni Kroos oder den prominenten Neuzugang Eden Hazard weitere Erkenntnisse für die neue Spielzeit. „Bisher war die Reise ein absoluter Erfolg. Wir sind sehr zufrieden in Los Angeles gewesen und das werden wir sicherlich auch in Houston sein.“

Weitere Inhalte