präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
UEFA Women's Champions League

„Auf Angriff gehen“: FC Bayern Frauen starten gegen Göteborg in die Königsklasse

Increase font size Schriftgröße

Am Mittwochabend beginnt für die FC Bayern Frauen wieder die UEFA Women’s Champions League. Nach dem erstmaligen Halbfinaleinzug in der vergangenen Saison, wollen die Münchnerinnen dieses Jahr erneut angreifen. In der Runde der letzten 32 tritt das Team von Cheftrainer Jens Scheuer zuerst auswärts an: Um 18:45 Uhr ist am Mittwoch Anstoß gegen Göteborg FC im Gamla-Ullevi-Stadion.

„Wir freuen uns sehr auf unser erstes Champions-League-Spiel und gehen mit großer Vorfreude und ebensolcher Spannung in die Partie. Mit Göteborg haben wir gleich einen sehr starken und anspruchsvollen Gegner bekommen, besonders für die erste Runde der Champions League“, sagte Cheftrainer Jens Scheuer vor der Begegnung. Göteborg hat etliche schwedische Nationalspielerinnen im Team. Bei der Weltmeisterschaft hat Schweden Deutschland aus dem Turnier geworfen, was laut Scheuer eine hohe Dichte an guten Spielerinnen in der Liga und im Land widerspiegelt.

Das Ziel: „Nach Hin- und Rückspiel Nase vorne haben“

Göteborg hat sich als schwedischer Vizemeister für die Königsklasse qualifiziert. Die Münchnerinnen gehen jedoch nach drei klaren Siegen in drei Pflichtspielen mit breiter Brust in die Begegnung: „Unser Start in die Saison hat gezeigt, dass wir sehr gut drauf sind und dass wir selbstbewusst auftreten können. Wir wollen in jedem Spiel Tore schießen, kein Tor gegen uns zulassen und nach Hin- und Rückspiel natürlich die Nase vorne haben“, so Scheuer. 

Die schwedische Nationalspielerin, WM-Bronzegewinnerin  und Bayern-Verteidigerin Amanda Ilestedt kennt die gegnerische Mannschaft und freut sich auf ein Spiel mit offenem Visier: „Das wird morgen ein gutes Spiel, denn Göteborg ist ein Gegner, der mit vielen Nationalspielerinnen offensiven und attraktiven Fußball spielt. Ich freue mich sehr auf die Atmosphäre morgen, das Stadion ist sehr schön und wie ich gehört habe, wurden bereits über 4.000 Tickets verkauft“, wusste Ilestedt über das Gamla Ullevi zu berichten. 

„Neuer Anspruch“ nach zuletzt erreichtem Halbfinale

Für alle FCB-Spielerinnen, die bereits vergangene Saison in München gespielt haben, war das Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona ein unvergessliches Erlebnis. Umso größer ist nun der Ansporn, diesen Erfolg zu wiederholen. „Nachdem wir letztes Jahr im Halbfinale standen, gehen wir die diesjährige Champions-League-Saison natürlich mit einem neuen Anspruch an. Wir wollen nicht einfach nur schauen, wie weit wir kommen, sondern auf Angriff gehen. Wir wissen um unsere Stärken. Wir wissen aber auch, dass es im Wettbewerb viele andere gute Mannschaften gibt – und Göteborg ist eine davon“, fasste Bayerns Co-Kapitänin Carina Wenninger die Stimmung im Team zusammen. 

Personal, TV und Faninformationen

Neben den verletzten Sydney Lohmann und Kristin Demann sind Gia Corley, Laura Donhauser, Nicole Rolser, Verena Schweers nach Beschwerden an der Patellasehne und Carina Schlüter nach einem Infekt nicht mit nach Schweden gereist. Ansonsten steht Cheftrainer Scheuer der gesamte Kader zur Verfügung. 

Die schwedische Nachrichtenseite Göteborgs-Posten überträgt am Mittwochabend online einen Live-Steam der UWCL-Partie aus dem Gamla Ullevi. Dafür muss ein Abo abgeschlossen werden, welches für den ersten Monat 1 Krone (10 Cent) kostet. Das Abo kann jederzeit wieder gekündigt werden. Achtung: Sämtliche Informationen zum Abo sind lediglich auf Schwedisch verfügbar. Der FC Bayern übernimmt keine Haftung.

Mitgereiste oder kurzentschlossene Bayern-Fans vor Ort können hier noch Restkarten für das Spiel erwerben. Der FC Bayern-Fanblock befindet sich in Sektion K des Stadions. Die entsprechenden Eingänge sind die Tore Nr. 9 und 10. 

Weitere Inhalte