präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Jugendvorschau

Schanzer und Lilien warten auf die Bayern

Increase font size Schriftgröße

Zurück in den Bundesliga-Alltag! Nach den beiden Topspielen in den jeweiligen Süd/Südwest-Staffeln heißt es sowohl für die U19 des FC Bayern als auch für die U17: Spitzenteam gegen Mittelfeldmannschaft. Nach dem 3:2-Sieg beim SC Freiburg empfangen die A-Junioren der Münchner am Samstag um 11 Uhr den FC Ingolstadt am heimischen Campus. Nach der 2:3-Niederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 treten die B-Junioren zeitgleich beim SV Darmstadt 98 an. fcbayern.com mit allen Infos zu den Partien.

U19 startet englische Woche gegen Ingolstadt

Mit dem bayerischen Derby gegen die Schanzer beginnt für die U19 des deutschen Rekordmeisters die nächste englische Woche. Diese soll genauso erfolgreich gestaltet werden wie die vergangene, in welcher zuerst Greuther Fürth (4:0) in der Bundesliga und Olympiakos Piräus (4:0) in der UEFA Youth League dominiert wurden und abschließend der wichtige Auswärtssieg in Freiburg gelang. Im Breisgau tat sich erneut FCB-Stürmer Malik Tillman mit zwei Treffern hervor, was ihn aktuell mit sieben Toren auf Rang zwei der Torjägerliste platziert. Der 17-Jährige möchte seine Torausbeute gegen Ingolstadt und im nächsten Youth-League-Spiel am kommenden Mittwoch um 14 Uhr gegen Piräus weiter erhöhen. Die Ingolstädter sind seit zwei Partien ungeschlagen und konnten dem aktuellen Spitzenreiter, Mainz 05, vor fünf Wochen auswärts ein 1:1 abtrotzen. Der vom Trainerduo Martín Demichelis/Danny Schwarz gecoachte Tabellenzweite sollte demnach gewarnt sein. „Wir müssen fokussiert weiterarbeiten und die Aufgabe am Samstag hochkonzentriert angehen. Ingolstadt ist eine kampfstarke Mannschaft“, weiß Demichelis.

Kloses U17 in Darmstadt gefordert

„So etwas zeichnet FC-Bayern-Spieler aus“, lobte U17-Trainer Miroslav Klose seine Jungs nach der Niederlage im Spitzenspiel der B-Junioren Bundesliga gegen Mainz. Damit spielte der Weltmeister auf die Comeback-Qualitäten seiner Mannschaft an, die trotz eines 1:3-Rückstandes beinahe noch in die Punkte kam. Dies ist das Ziel für das Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98, der nach zwei Niederlagen in Folge auf Platz sieben der Tabelle liegt. Die Münchner sind aktuell als Dritter vier Punkte vom Erstplatzierten aus Hoffenheim entfernt. „Wir wollen nach dem Spiel gegen Mainz eine gute Reaktion zeigen, die Niederlage ist abgehakt“, ist sich Klose sicher, der vor den Lilien warnt. „Darmstadt spielt sehr kompakt und ist offensiv mit schnellen Spielern gefährlich.“

Weitere Inhalte