präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Freundschaftsspiel
Fortuna Düsseldorf
i.E.
7 : 8
(0:0 n.V.)
FC Bayern München
8:7 im Elfmeterschießen gegen Düsseldorf

FC Bayern im Finale des Telekom Cup 2019

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern hat das Halbfinale beim Telekom Cup 2019 mit 8:7 gegen Fortuna Düsseldorf im Elfmeterschießen gewonnen. Damit trifft das Team von Niko Kovac im Finale (16:30 Uhr) auf den Gewinner des zweiten Halbfinales zwischen Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC. Die Münchner waren die spielbestimmende Mannschaft, konnten aber nur wenige klare Torchancen aus der Feldüberlegenheit kreieren. Somit musste die Entscheidung nach torlosen 45 Minuten vom Punkt fallen. Nach insgesamt 18 Elfmetern schoss Niklas Süle seine Elf ins Endspiel.

Die erste Möglichkeit der Partie hatte Kingsley Coman (8. Minute), der mit einem feinen Solo einige Düsseldorfer Abwehrspieler umkurvte. Sein Abschluss landete jedoch nur am Außennetz. In der Folge nahm sich die Partie eine kleine Auszeit, erst Mitte der 45 Minuten gab es die nächste gefährliche Torannäherung durch die Hausherren. Zunächst verzog Matthias Zimmermann aus guter Position noch deutlich (24.). Kurz darauf setzte sich Dodi Lukebakio (25.) gegen Lukas Mai durch und traf aus spitzem Winkel ebenfalls nur das Außennetz.

Der Titelverteidiger aus München ließ sich durch die kurze Druckphase der Fortuna aber nicht aus dem Konzept bringen. Nach einer starken Flanke von Thomas Müller kratzte Michael Rensing den Kopfball von Kingsley Coman (33.) gerade noch von der Linie. In der 35. Minute konnte Joshua Kimmich dem Ball dann nach einer scharfen Hereingabe von David Alaba nicht die entscheidende Richtungsänderung geben. Zu einem Treffer reichte es allerdings nicht mehr.

Demnach musste der Sieger im Elfmeterschießen gefunden werden: Kaan Ayhan verwandelte den ersten Düsseldorfer Versuch, im Gegenzug scheiterte David Alaba am stark parierenden Rensing. Die nächsten beiden Elfer auf beiden Seiten waren drin, dann parierte Manuel Neuer gegen Kevin Stöger und sorgte so wieder für ausgeglichene Verhältnisse. Die folgenden elf Schützen verwandelten allesamt, ehe Takashi Usami die Nerven versagten – der Japaner schoss über das Tor. Niklas Süle hatte nun das Finale auf dem Fuß und verwandelte zum 8:7 n.E.

Fortuna Düsseldorf - FC Bayern 7:8 n.E.

  • Fortuna Düsseldorf

    Rensing – Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann – Morales, Fink – Raman, Stöger, Usami –Lukebakio


  • FC Bayern

    Neuer – Kimmich, Süle, Mai, Alaba – Sanches, Goretzka – Gnabry, Müller, Coman – Lewandowski


  • Elfmeterschießen

    1:0 Ayhan, Alaba scheitert an Rensing; 2:0 Gießelmann, 2:1 Müller, Stöger scheitert an Neuer, 2:2 Lewandowski, 3:2 Lukebakio; 3:3 Gnabry, 4:3 Morales, 4:4 Goretzka, 5:4 Kaminski, 5:5 Kimmich, 6:5 Raman, 6:6 Coman, 7:6 Zimmermann, 7:7 Sanches, Usami schießt über das Tor, 7:8 Süle