präsentiert von
Menü
Junior Team

3-Sterne-Zertifizierung für Nachwuchsleistungszentrum

Tolle Auszeichnung für das junior team des FC Bayern! Das Nachwuchsleistungszentrum des Rekordmeisters wurde vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) bei der alle drei Jahre durchgeführten Zertifizierung erneut mit einem sehr guten Gesamtergebnis benotet. Dafür erhielten die Münchner die Höchstwertung in Form von „3 Sternen“. Somit konnte der FCB das herausragende Ergebnis der letzten Zertifizierung in der Saison 2014/15 bestätigen. Das junior team überzeugte bei der Prüfung den „allerhöchsten Qualitätsanforderungen“ und festigte damit seinen Platz unter den besten Nachwuchsleitungszentren Deutschlands.

„Ein großes Dankeschön geht an alle Verantwortlichen und Mitarbeiter innerhalb unserer Nachwuchsabteilung“, sagte Abteilungsleiter Wolfgang Dremmler, der seit August 2012 für das junior team beim FC Bayern verantwortlich zeichnet. Das Ergebnis der jüngsten Zertifizierung verdeutliche, dass „wir in den vergangenen Jahren hervorragend gearbeitet und uns stetig verbessert haben. Auch die sportlichen Ergebnisse zeigen, dass wir auf einem sehr guten Weg sind.“

Foot PASS prüft Nachwuchsleistungszentren

Die qualitative Überprüfung der Ausbildungsstrukturen wird seit 2007 bei den deutschen Nachwuchsleistungszentren durchgeführt. Durch diese Zertifizierung sollen einheitliche Standards gewährleistet und die Qualität der Ausbildung sichergestellt werden. Alle drei Jahre werden die Talentschmieden im Auftrag von DFB und DFL neu bewertet. Zum vierten Mal in Folge wurde die Zertifizierung nun von Foot PASS Deutschland durchgeführt, einem unabhängigen Team von Sportwissenschaftlern und Trainern.

Insgesamt wurden bei der Zertifizierung, die nach der Abgabe der erforderlichen Daten und Unterlagen rund ein halbes Jahr gedauert hat, die Bereiche Leitungsebene, operatives Management, Fußballausbildung und Ressourcen geprüft und bewertet.

Über 50 Spieler im Profi-Fußball

„Die Ausbildung und Strukturen des junior teams sind seit geraumer Zeit professionalisiert. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir die sehr guten Ergebnisse der letztmaligen Bewertung erneut bestätigen konnten und die Höchstwertung erhalten haben“, zeigte sich Dremmler mit der Entwicklung zufrieden.

Als ein Beleg für die hervorragende Jugendarbeit beim FC Bayern dienen die zahlreichen Spieler, die es aus dem junior team bis in den Profi-Fußball geschafft haben. In der Weltmeister-Finalstartelf 2014 standen mit Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Toni Kroos und Mats Hummels allein fünf Akteure, die im junior team ausgebildet wurden. Insgesamt gelang in den vergangenen 15 Jahren über 50 Spielern der Sprung in den Profi-Fußball. Weitere aktuelle Beispiele sind David Alaba, Alessandro Schöpf und Pierre-Emile Hojbjerg.

Das herausragende Zertifizierungsergebnis sowie die Vielzahl der in den Profibereich überführten Nachwuchsspieler ist allerdings nur machbar durch eine „gut strukturierte und koordinierte Zusammenarbeit innerhalb des gesamten Vereins“, erinnerte Dremmler.

Weitere Inhalte