unterstützt durch
Suchen Fill-1
Menü
Aktuelle Sonderausstellung geht zurück ins Jahr 1900

Zwischen Atelier und Fußballplatz

Increase font size Schriftgröße

Von der ersten Sekunde an außergewöhnlich – das ist der FC Bayern München. Denn am 27. Februar 1900 waren es 17 kluge Köpfe, Künstler und Kreative, die den heutigen Fußball-Rekordmeister im Herzen Münchens aus der Taufe hoben. Einige waren als Maler, Bildhauer oder Fotograf Teil des damals weltberühmten Schwabinger Kunst- und Kulturlebens. Was sie alle einte, war die Liebe zum Fußball. Die Sonderausstellung „Zwischen Atelier und Fußballplatz“ versetzt die Besucher zurück in die Gründungsjahre des FC Bayern – eine Zeit des gesellschaftlichen Aufbruchs auf und neben dem Fußballplatz. Pünklicht zum 119. Geburtstags des Vereins wurde die Ausstellung eröffnet.

Ein Zufall war es keineswegs, dass die Gründung des Klubs in jene Zeit fiel, in der auch die Münchner Kunstszene auflebte. Innovativ und selbstbestimmt wollte man sein, in allen Teilen des gesellschaftlichen Lebens. Das zeigen die Werke von Benno Elkan, Paul Francke, Wilhelm Focke, Otto Ludwig Naegele sowie Gründungs-Initiator und Fotograf Franz John. So ist beispielsweise eine Büste von Karl Valentin neben Skizzen, Zeichnungen und Fotos zu sehen. Die bekannte Grafik „Die Rothosen“ von Sepp Mauder, dessen Kreativität dem Verein mit seinem Beitritt 1903 jahrzehntelang zugutekam, knüpft bereits früh das Band zum heutigen Auftritt des Vereins. Ziel und zentraler Bestandteil der Ausstellung ist es, den engen Zusammenhang zwischen Kunst und Fußball – zwischen dem FC Bayern und der Akademie der Bildenden Künste – aufzudecken. Im Schwabinger Areal machten sich die Bayern auf und neben dem Rasen schnell einen Namen.

Wie lebten und arbeiteten die Gründerväter um den ersten Präsidenten Franz John? Warum und wie ist der FC Bayern entstanden? Installationen, Kunstwerke sowie Mitmach- und Lernangebote beschäftigen sich mit der Vergangenheit als „Künstler-Klub“. In der Ausstellung ist deswegen auch das „Café Gisela“, die Gründungsstätte des FC Bayern, als Installation aufgebaut. Ein echtes Highlight ist der Animationsfilm, der Besuchern auf charmante Arte und Weise die Gründung des Vereins näherbringt.  Auf einem historischen Stadtplan wandeln die sie im wahrsten Sinne des Wortes auf den Straßen von damals.

Auch die kleinen Fans kommen in einem eigenen Bereich auf ihre Kosten. Mit Farben und Formen dürfen sie experimentieren, auf digitale wie traditionelle Art. Eine Frottage-Station mit klassischem Bleistift lädt ebenso zum Gestalten ein wie ein digitaler Touchscreen. Mit der Vernissage  "NOW AND THEN. Der andere Blick" im Herbst 2019 wurde die Sonderausstellung bis zum 31. März 2020 verlängert. 

Nach „Torwart, Tüftler, Tausendsassa“ (2014), „Kaiser. Kalle. Bomber.“ (2015), „Fußballprofi – Traum und Wirklichkeit“ (2016) und „MOMENTE. Einmal erlebt. Nie vergessen“ (2017/18) ist „Zwischen Atelier und Fußballplatz“ die fünfte große Sonderausstellung im Vereinsmuseum des FC Bayern. Für Ticketinhaber der FC Bayern Erlebniswelt ist der Besuch im Eintrittspreis inkludiert.

Alles rund um die Eröffnung mit Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß gibt es hier.