präsentiert von
Menü
Pressemitteilung

Melanie Leupolz bis 2019 beim FC Bayern München

Der FC Bayern München hat den noch bis 30. Juni 2017 laufenden Vertrag mit Nationalspielerin Melanie Leupolz vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2019 verlängert. Die Mittelfeldspielerin, die mit der deutschen Nationalmannschaft vor rund einer Woche die olympische Goldmedaille in Rio gewann, trägt seit der Saison 2014/15 das Trikot des FC Bayern und gewann 2015 und 2016 mit den Münchnerinnen die Deutsche Meisterschaft.

„Es freut uns, dass wir diesen wichtigen Vertrag unterzeichnen konnten. Melanie ist eine jener Spielerinnen, die unserer Mannschaft ihr Gesicht geben und ist somit ein wichtiger Eckpfeiler für die Zukunft unseres Teams“, sagt Karin Danner, Managerin der Abteilung Frauenfußball beim FC Bayern München. „Damit hat der FC Bayern nach den Vertragsverlängerungen mit Melanie Behringer, Viktoria Schnaderbeck, Tinja-Riikka Korpela und den Neuverpflichtungen von Simone Laudehr und Verena Faißt eine weitere wichtige Spielerin langfristig an den Verein gebunden.“

Melanie Leupolz: „Vor zwei Jahren hat bei den FC Bayern Frauen eine erfolgreiche Ära begonnen. Zwei Mal in Folge konnten wir die Meisterschaft für uns entscheiden und ich bin stolz, dass ich einen Teil dazu beitragen konnte. Mit dem Potenzial, das in der Mannschaft steckt, bin ich mir sicher, dass wir nicht nur national, sondern auch international eine wichtige Rolle spielen können und werden. Ich freue mich deshalb sehr, auch in den kommenden Jahren Teil dieser tollen Mannschaft mit dieser großartigen Perspektive zu sein. Mein Anspruch ist es, mit dem FC Bayern in Zukunft möglichst um alle Titel zu spielen, mich persönlich kontinuierlich weiter zu verbessern und noch mehr auf dem Platz voranzugehen.“

Trainer Thomas Wörle: „Melanie ist eine hochtalentierte, zielstrebige und willensstarke Spielerin, die bereits mit ihren jungen Jahren eine wichtige Rolle in unserem Team eingenommen hat. Sie hat in ihren ersten beiden Spielzeiten beim FC Bayern München starke Leistungen gezeigt. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit.“