präsentiert von
Menü
Zahlen & Fakten

Bayern seit sieben Duellen ohne Niederlage

Mit einer starken Serie von sieben Pflichtspiel-Vergleichen ohne Niederlage reist der FC Bayern zum Spitzenspiel am Samstagabend bei Borussia Dortmund. Die letzte Niederlage des Rekordmeisters gegen den BVB gab es im August 2014 (0:2 im Supercup-Finale), danach gab es vier Siege und drei Remis. fcbayern.com hat weitere interessante Zahlen und Fakten zum Topspiel zusammengetragen.

Gesamtbilanz spricht für den FCB

Insgesamt trafen beide Mannschaften schon 94 Mal in der Bundesliga aufeinander, die Statistik spricht klar für den FC Bayern. 42 Siege, 29 Remis und 23 Niederlagen, das Torverhältnis lautet 175:116. In Dortmund ist die Bilanz hingegen ausgeglichen: Beide Teams gewannen je 14 Partien, 19 Mal gab es ein Unentschieden, das Torverhältnis spricht mit 66:64 leicht für den BVB.

Offensivpower

Mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern treffen am Samstag die beiden offensivstärksten Teams der Liga aufeinander. Der BVB erzielte 25 Treffer in den bisherigen zehn Spielen, der FCB 24. Beide Mannschaften verbuchen auch die meisten Großchancen (FCB: 33, BVB: 32). Aber: Die Westfalen sind seit fast fünf Stunden (298 Minuten) ohne Pflichtspiel-Heimtor gegen die Bayern.

Heimstärke vs Auswärtsstärke

Borussia Dortmund ist seit nunmehr 26 Bundesliga-Heimspielen unbesiegt (21 Siege, 5 Remis), das ist für die Schwarz-Gelben laufender Vereinsrekord. Die letzte Heimniederlage des BVB in der Liga gab es im April 2015 – 0:1 gegen den FC Bayern. Die Münchner hingegen sind im Kalenderjahr 2016 auswärts noch ungeschlagen (11 Siege, 4 Remis) und mussten die letzte Niederlage im Dezember 2015 (1:3 in Mönchengladbach) hinnehmen.

Stieler an der Pfeife

Tobias Stieler heißt am Samstagabend der Schiedsrichter des Bundesliga-Topspiels. Für den 35 Jahre alten Unparteiischen aus Hamburg ist es das erste Spiel in der laufenden Saison mit Beteiligung des FCB. Bereits in der letzten Spielzeit leitete er die Partie der beiden Teams in Dortmund (0:0), dazu noch die beiden Gastspiele in Hoffenheim (2:1) und Schalke (3:1). Unterstützt wird Stieler von Sascha Thielert und Dr. Matthias Jöllenbeck, als 4. Offizieller ist Guido Kleve im Einsatz.

Weitere Inhalte