präsentiert von
Menü
Der Tag in der Wüste

(D)oha! Der Mittwoch

Training, Physiotherapie, Besprechungen, Medien- und Sponsorentermine - in neun intensiven Tage in Doha wollen die Bayern die Grundlage für eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde legen. fcbayern.com fasst jeden Tag im Wüstenemirat mit seinen Besonderheiten zusammen:

Tag 2 - Mittwoch, 4. Januar

DIE ZAHL DES TAGES: 24 Grad zeigte das Thermometer am Vormittag bei der ersten Trainingseinheit des FC Bayern in Doha. In der Sonne war es sogar noch um einiges wärmer. Sonnencreme ist daher zumindest am Vormittag ein wichtiges Trainingsutensil. Während der Nachmittagseinheit verschwindet die Sonne dann hinter dem Horizont.

DIE GRÜSSE DES TAGES: Carlo Ancelotti wünschte seinem langjährigen Co-Trainer Paul Clement „viel Glück“ bei dessen neuer Aufgabe als Chefcoach von Swansea City. „Ich hoffe, dass er Erfolg hat. Er war ein richtig guter Assistent, ein Freund.“ Clements Aufgaben im FCB-Trainerstab werden wie angekündigt Hermann Gerland und Davide Ancelotti übernehmen. „Wir werden das gut managen. Vor allem Hermann wird jetzt mehr involviert sein.“

DAS TRIO DES TAGES: Drei Profis suchte man am ersten Trainingstag vergeblich auf dem Rasen: Der rekonvaleszente Kingsley Coman setzte sein Aufbautraining im Hotel fort, Javi Martínez pausierte wegen einer Erkältung und Sven Ulreich wegen leichter muskulärer Probleme.

DER SIEGER DES TAGES: Joshua Kimmich behielt im Lattenschießen mit Thomas Müller und Mats Hummels die Oberhand. Letzterer erwies sich als am wenigsten treffsicher und stellte sich tapfer der fälligen Strafe: Schüssen auf den Allerwertesten.

DAS ZITAT DES TAGES: „Absolute rubbish.“ (Carlo Ancelotti über englische Wechselgerüchte um Arturo Vidal)

DER TWEET DES TAGES:

 

DAS BILD DES TAGES:

Weitere Inhalte