präsentiert von
Menü
Der Tag in der Wüste

(D)oha! Der Montag

Training, Physiotherapie, Besprechungen, Medien- und Sponsorentermine - in neun intensiven Tage in Doha wollen die Bayern die Grundlage für eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde legen. fcbayern.com fasst jeden Tag im Wüstenemirat mit seinen Besonderheiten zusammen:

Tag 7 - Montag, 9. Januar

DIE GOLFER DES TAGES: Am trainingsfreien Vormittag schlugen Philipp Lahm und Thomas Müller ein paar Bälle auf dem Golfplatz. Andere FCB-Profis schlenderten durch die nahegelegene Mall. Viele nutzten die Freizeit aber auch einfach nur, um auszuschlafen und zu entspannen. „Ich habe nicht viel gemacht. Mein Körper braucht ein bisschen Ruhe“, erzählte Franck Ribéry.

DER LANGSCHLÄFER DES TAGES: Der freie Vormittag war vor allem für Mats Hummels eine Wohltat. „Ich habe lange, lange geschlafen. Damit hatte ich in den letzten Tagen ein paar Probleme“, gab Hummels zu, „der Schlaf hat echt gut getan.“ Bei der Abendeinheit zeigte sich der Nationalspieler umso wacher.

DIE ERKÄLTUNG DES TAGES: „Ihr hört es vielleicht - ich bin ein bisschen erkältet“, eröffnete David Alaba am Montag mit angerauter Stimme die tägliche Presserunde. Für den Österreicher aber kein Grund zum Hadern: „Mir geht es sehr gut!“

DAS SPIELCHEN DES TAGES: Am Vormittag traten einmal nicht die Profis gegen den Ball, sondern das Team hinter dem Team. In einem engen Spiel setzte sich die Mannschaft um die Physiotherapeuten Bernd Schosser und Stephan Weickert nach einer Aufholjagd mit 6:4 knapp durch gegen die Mannschaft um Teammanagerin Kathleen Krüger und Internist Prof. Dr. Roland Schmidt.

DER TWEET DES TAGES:

 

DAS BILD DES TAGES:

Weitere Inhalte