präsentiert von
Menü
„Sehr konzentriert“

Bayern in London gelandet

Here we are! Der FC Bayern ist in London gelandet. Am späten Montagvormittag war die Lufthansa-Maschine mit dem deutschen Rekordmeister an Bord in München abgehoben. In London bestreiten die Münchner am Dienstagabend (20:45 Uhr MEZ) das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Arsenal.

„Wir machen keinen Betriebsausflug, sondern das ist Champions League“, betonte Karl-Heinz Rummenigge vor dem Abflug mit Blick auf den Vier-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel, „wir brauchen nicht glauben, dass wir mit dem 5:1 durch sind. Die Tür ist auf, aber wir müssen jetzt noch seriös und respektvoll durchgehen.“

Costa und Sanches dabei

Volle Konzentration forderte auch Philipp Lahm: „Man muss sehr konzentriert ins Spiel gehen - vor allem in der ersten Viertelstunde, um Arsenal sofort zu zeigen: Sie können machen, was sie wollen, aber Bayern kommt eine Runde weiter!“ Der FCB-Kapitän blieb in München, da er für das Rückspiel gelb-gesperrt ist.

Lahm ist neben dem noch rekonvaleszenten Jérôme Boateng der einzige Ausfall für Trainer Carlo Ancelotti. Renato Sanches (nach Erkältung) und Douglas Costa, der letzten Samstag beim 3:0 in Köln einen schmerzhaften Schlag abbekommen hatte, traten die Reise nach London mit an. Vor Ort findet am Abend (19 Uhr MEZ) noch eine Pressekonferenz mit Ancelotti, Thomas Müller und Franck Ribéry statt. Anschließend bestreiten die Bayern ihr Abschlusstraining im Emirates Stadium.