präsentiert von
Menü
Teamgeist & Tore

„Wir geben alles, was wir haben“

Die Stimmung an Bord war glänzend. Manche spielten Karten, manche hörten Musik, andere ließen Szenen des Spiels noch mal Revue passieren. Was immer Philipp Lahm, Manuel Neuer & Co. auf dem Heimflug nach dem 3:0 (1:0)-Sieg beim 1. FC Köln aber auch taten – sie taten es mit einem Lächeln im Gesicht!

„Wir wollten unseren Vorsprung unbedingt wieder auf sieben Punkte ausbauen“, sagte Kapitän Lahm nach dem souveränen Sieg bei einem Gegner, der vor heimischem Publikum zuletzt im April 2016 verloren hatte. Spätestens nach dem 1:0 durch Javi Martínez (25. Minute) waren die Bayern auf einem guten Weg, diese stattliche Serie zu durchbrechen. „Wenn wir in Führung gehen, gibt uns das Sicherheit“, erklärte Manuel Neuer. „Ich habe das Gefühl, dass eine Bayern-Führung die Gegner zermürbt. Es ist schwer für sie, wieder zurückzukommen.“

„Wir sind ein richtiges Team“

Zumal die Bayern nach der Führung keineswegs nachließen. 14 Torschüsse, sieben Ecken, 89 Prozent Passquote, mehr als 57 Prozent gewonnene Zweikämpfe: Der deutsche Rekordmeister hatte vor der Pause alles im Griff. Und schon kurz nach dem Wechsel münzte Juan Bernat (48.) diese Überlegenheit in ein weiteres Tor - wieder von einem Verteidiger! „Javi und Juan treffen nicht so häufig wie Robert“, freute sich Lahm für das Duo. Vor allem weil die Münchner den Kölnern so früh „den Zahn ziehen“ konnten, wie der Kapitän ergänzte. „Dann konnten wir es souverän runterspielen.“

„Sehr glücklich“ war auch Martínez selbst nach seinem ersten Tor seit November 2015, mit dem er den Sieg eingeleitet hatte. „Wir sind in einer guten Form, die Spieler sind hungrig. Wir wollen um alle Titel kämpfen, deswegen geben wir alles, was wir haben.“ Zufrieden war auch Franck Ribéry, der nach seiner Verletzungspause als Joker kam und in der Schlussminute den Deckel draufmachte. „Ich habe noch keine 90 Minuten in den Beinen, aber ich fühle mich besser. Wenn ich bei der Mannschaft sein und auf dem Platz stehen kann, bin ich glücklich.“

Arsenal? „Wir müssen Vollgas geben“

Erfolgreich sind die Bayern auch, weil die Chemie stimmt. „Die Stimmung ist sehr gut. Wir sind ein richtiges Team“, freut sich Ribéry über die Atmosphäre innerhalb der Mannschaft. „Wir wollen zusammen etwas erreichen, wir wollen immer gewinnen. Auch die Spieler auf der Bank sind top konzentriert, jeder ist bereit, auch für 20 oder 30 Minuten. Ich habe immer gesagt: Wenn wir viele Titel gewinnen wollen, brauchen wir jeden Spieler“, weiß Ribéry. „Du kannst nicht jedes Spiel 3:0 gewinnen. Aber wir müssen so weiterspielen. Wir haben noch drei sehr wichtige Monate vor uns.“

Schon am Dienstag wartet die nächste Aufgabe. Beim FC Arsenal wollen die Bayern den Viertelfinal-Einzug in der Champions League perfekt machen, das Polster aus dem Hinspiel (5:1) soll auf keinen Fall schmelzen. „Wir haben einen großen Vorteil. Aber Arsenal ist gefährlich, deswegen müssen wir Vollgas geben, um zu gewinnen“, weiß Martínez. Lahm fordert: „Wir müssen sehr konzentriert ins Spiel gehen und vor allem in der ersten Viertelstunde zeigen, dass für Arsenal an die nächste Runde nicht mehr zu denken ist.“ Für die gute Stimmung auf dem Heimflug wäre dann jedenfalls wieder gesorgt!

Weitere Inhalte