präsentiert von
Menü
Stimmen zum Gladbach-Spiel

Ancelotti: „Bin mit meiner Mannschaft sehr zufrieden“

Gegen Borussia Mönchengladbach zeigte der FC Bayern einen starken Auftritt. „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden“, meinte auch Carlo Ancelotti nach dem Abpfiff. „Wir haben ganz schön auf die Tube gedrückt“, sagte Thomas Müller. Seit dem 11. Spieltag hat der FCB in der Liga nicht mehr verloren und nach dem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten RB Leipzig nun 13 Punkte. „Das Polster ist sehr schön“, freute sich der Torschütze.

Die Stimmen im Überblick

Carlo Ancelotti: „Die erste Hälfte war richtig, richtig gut, allerding haben wir es versäumt, das Tor in den ersten 45 Minuten zu machen. Nach dem Wechsel haben wir es jedoch weiter versuch und dann ist uns der Treffer gelungen. Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden.“

Thomas Müller: „Das Polster ist sehr schön. Wir wussten natürlich um die Situation und wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Man hat auch in der ersten Halbzeit gesehen, dass wir ganz schön auf die Tube gedrückt haben. Man sieht dann, wie es im Fußball ab und zu ist. Letzte Woche gegen Frankfurt haben wir eher schwächer gespielt und liegen zur Halbzeit 2:0 vorne und heute haben wir richtig Gas gegeben in Richtung gegnerischem Tor und es steht 0:0. Deswegen lieben wir den Fußball, er ist so variabel. Sommer war heute auch richtig gut. Wir haben aber auch nach vorne die ein oder andere Situation nicht gut ausgespielt.“

Manuel Neuer: „Wir hatten schon in der ersten Halbzeit große Chancen, aber Sommer hat super gehalten. Gladbach hat bis zum Schluss alles versucht, aber wir standen hinten sehr stabil.“

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): „Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Wir haben grandios gearbeitet. Natürlich ist das Ergebnis enttäuschend. Wenn du 1:0 verlierst, dann hat der ganze Aufwand nicht viel gebracht. Aber Moral und Geist in der Mannschaft waren heute wieder überragend. Das einzige was uns heute trübselig reinblicken lässt ist das Ergebnis.“

Yann Sommer (Torwart Borussia Mönchengladbach): „Jede Niederlage ist ärgerlich, auch diese. In der zweiten Halbzeit wäre es vielleicht möglich gewesen, ein Tor zu machen. Man kann der Mannschaft heute nichts vorwerfen.“

Weitere Inhalte