präsentiert von
Menü
Meistermacher Ancelotti

„Bin froh, Teil der Bayern-Familie zu sein“

Selbst der sonst so besonnene Carlo Ancelotti kam mächtig aus sich heraus. Als die Bayern gemeinsam mit ihren frenetisch jubelnden Fans das Lied vom deutschen Fußballmeister FCB sangen, stimmte der Italiener lautstark mit ein. „Natürlich singe ich“, frohlockte der Bayern-Trainer im Anschluss, der für den späteren Abend sogar noch eine zweite Gesangseinlage ankündigte. Keine Frage: Ancelotti war nach seiner ersten Meisterschaft mit den Münchnern sehr, sehr glücklich!

„Vielen Dank an den ganzen Klub, an alle meine Spieler, an all unsere Fans, die uns über die ganze Saison so fantastisch unterstützt haben“, jubelte der Italiener, der für ein Novum sorgte. In vier europäischen Top-Ligen holte der 57-Jährige nun die Meisterschaft, nach seinen Titeln in Italien (AC Mailand), England (FC Chelsea) und Frankreich (Paris St. Germain) klappte es gleich im ersten Anlauf auch in Deutschland mit dem FC Bayern. Meister in vier der fünf besten Ligen: Das hat vor ihm noch kein Trainer geschafft!

„Totales Vertrauen“

„Diese Bundesliga-Saison war eine fantastische Erfahrung“, freute sich Ancelotti, „die Mannschaft hat einen sehr guten Job gemacht. Wir haben den Titel verdient, jetzt ist die Zeit, um zu feiern!“ Seine Mannschaft gehorchte: Bis in die frühen Morgenstunden ließen es die Bayern krachen, wie etwa Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge schon vor dem Rückflug nach München angekündigt hatte.

Auch wenn die Enttäuschung nach dem Aus in der Champions League und im DFB-Pokal zunächst groß war – mit der Meisterschaft haben Ancelotti & Co. den „ehrlichsten Titel“ geholt. „Carlo ist ein großartiger, ein erfahrener Trainer. Und er hat das auch in diesem Jahr gut gemacht, sonst wären wir nicht drei Spieltage vor Schluss hier als Meister vom Platz gegangen“, lobte Rummenigge den Meistercoach. „Wir haben einen Trainer, dem wir totales Vertrauen gegenüberbringen.“ Und der zeigte sich dankbar: „Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß haben uns immer unterstützt. Dafür möchte ich mich bedanken. Ich bin froh, ein Teil dieser Bayern-Familie zu sein.“

Weitere Inhalte