präsentiert von
Menü
FC Bayern Frauen

Wenninger, Rolser, Zinsberger verlängern - Iwabuchi geht

Die FC Bayern Frauen treiben die Kaderplanung voran. Am Dienstag kann der Champions-League-Viertelfinalist Vertragsverlängerungen mit drei Spielerinnen vermelden. Die österreichische Nationalverteidigerin Carina Wenninger (26) und Stürmerin Nicole Rolser (25) unterschrieben für weitere zwei Jahre bis 30. Juni 2019, Österreichs Nationaltorhüterin Manuela Zinsberger (21) verlängerte um ein Jahr bis 30. Juni 2018.

„Ich finde es toll, dass wir die Zusammenarbeit mit allen Dreien fortsetzen können. Wir werden weiter viel Freude mit ihnen haben“, sagt Managerin Karin Danner, „Carina spielt schon ihre zehnte Saison bei uns in München. Seit Jahren ruft sie konstant ihre Leistung ab und übernimmt mit ihrer Erfahrung auch eine Führungsrolle in der Mannschaft. Nicole bringt immer Leidenschaft, Emotion und hundertprozentigen Willen auf den Platz. Sie gibt immer alles für die Mannschaft. Und Manuela hat die Perspektive auf die Nummer eins. Immer wenn sie gespielt hat, hat sie ihre große Qualität gezeigt. Außerdem ist sie mit ihrem besonderen Schmäh auch in der Kabine ein wichtiger Faktor.“

Carina Wenninger (seit 2007 beim FC Bayern): „Die Bedingungen beim FC Bayern sind top. Die Arbeit mit der Mannschaft macht großen Spaß. In den letzten Jahren waren wir sehr erfolgreich. Und ich denke, dass wir noch lange nicht am Ende unserer Entwicklung angekommen sind. Es geht noch viel mehr. Die nächsten Jahre werden spannend.“

Nicole Rolser (seit 2015 beim FC Bayern): „Das Gesamtpaket beim FC Bayern ist optimal für mich, auch durch das neue Nachwuchsleistungszentrum. Dort werden wir Bedingungen haben wie kein anderer Verein in der Frauen-Bundesliga und können die nächsten Schritte in unserer Entwicklung machen. In der Mannschaft steckt so viel Potenzial. Ich freue mich auf die nächsten Jahre.“

Manuela Zinsberger (seit 2014 beim FC Bayern): „Die Trainingsbedingungen in München sind top, das Trainerteam ist vorzüglich, in der Mannschaft herrscht ein gesunder Konkurrenzkampf, auch privat fühle ich mich sehr wohl. Ich bin rundum zufrieden und will weiter mit dem FC Bayern angreifen.“

Iwabuchi verlässt FCB

Nach fast drei Jahren in München verlässt Mana Iwabuchi (24) den FC Bayern. Der Vertrag mit der japanischen Nationalspielerin wurde zum 31. März 2017 aufgelöst. „Wir tragen damit Manas eigenem Wunsch Rechnung. Nach mehreren Verletzungen möchte sie zurück in ihre Heimat, um dort zu alter Stärke zu finden“, sagt Karin Danner. Mana Iwabuchi bestritt seit Juli 2014 insgesamt 26 Pflichtspiele für den FC Bayern. Karin Danner: „Wir bedanken uns herzlich für ihr immer großes Engagement und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.“

Weitere Inhalte