präsentiert von
Menü
Wegen der Tordifferenz

EM-Aus trotz Sieg für Sanches

Renato Sanches hat mit der portugiesischen U21-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Polen den Einzug ins Halbfinale knapp verpasst. Im dritten Gruppenspiel am Freitagabend gegen Mazedonien feierten die Portugiesen zwar einen 4:2 (2:1)-Sieg, haben als Zweiter der Gruppe B aber die schlechtere Tordifferenz im Vergleich zur Slowakei als Zweiter der Gruppe A und damit keine Chance mehr auf die K.o.-Runde.

In Gdynia trafen Edgar Ié (2. Minute), Bruma (22., 90.+1) und Daniel Podence (57.) für das Team von Sanches, der in der 55. Minute ausgewechselt wurde. Die Gegentreffer von Enis Bardhi (40.) und Kire Markoski (80.) zerstörten aber die Hoffnung der Portugiesen aufs Weiterkommen. Portugals Diogo Jota sah zudem in der Schlussphase die Rote Karte (90.+2).

Bei der U21-EM erreichen nur die drei Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite das Halbfinale.