präsentiert von
Menü
Nach Neuers Verletzung

Tom Starke zurück bei der Mannschaft

So schnell kann’s gehen! Kaum hat Tom Starke seine Karriere beendet, trainiert er wieder mit den Bayern-Profis. Nach der Verletzung von Manuel Neuer kehrte der 36-Jährige am Donnerstag an die Säbener Straße zurück. „Bis Manu zurückkommt, bleibt Tom bei uns“, erklärte Carlo Ancelotti. „Er ist dritter Torwart, zweiter ist Christian Früchtl.“ Zwischen den Pfosten vertritt Sven Ulreich den verletzten Manuel Neuer.

Starke hatte seine Profilaufbahn eigentlich zum Ende der vergangenen Saison beendet. Danach übernahm er das Amt des Torwartkoordinators auf dem FC Bayern Campus, das er auch weiterhin ausüben wird. Dabei leitete er zuletzt fast täglich Trainingseinheiten der Nachwuchstorhüter. Ancelotti hat keine Bedenken, ihn jetzt wieder selbst ins Tor zu stellen. „Tom ist sehr professionell.“ Schon während der Asien-Reise im Sommer hatte Starke ausgeholfen und war dort gegen Chelsea und Arsenal zu seinen letzten Einsätzen im FCB-Tor gekommen.

Neuer „geht es gut“

Von Neuer, der am Montag einen Haarriss im linken Mittelfuß erlitten hatte und einen Tag später operiert worden war, konnte Ancelotti derweil gute Nachrichten mitteilen. „Ich habe mit ihm gesprochen. Es geht ihm gut. Die Operation war gut“, erzählte der Bayern-Trainer. Im Januar werde der Kapitän wieder einsatzfähig sein. „Jetzt braucht er Ruhe. Dann bereiten wir ihn für die zweite Saisonhälfte vor.“
 

Weitere Inhalte