präsentiert von
Menü
Alle Jahre wieder!

Pokalduell Bayern gegen BVB zum siebten Mal in Folge

Increase font size Schriftgröße

FC Bayern gegen Borussia Dortmund - zum insgesamt elften Mal kommt es am Mittwochabend im DFB-Pokal zu diesem Duell. Nur auf den Hamburger SV und Schalke 04 traf der FCB im Pokal-Wettbewerb ebenso häufig wie auf den BVB. Sechs Mal setzten sich dabei die Münchner durch, vier Mal die Dortmunder, die auch das letzte Duell im April dieses Jahres für sich entscheiden konnten. Bereits im siebten Jahr in Folge kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Klubs im DFB-Pokal. Fünf der bisherigen zehn Pokalspiele gingen in die Verlängerung, drei Mal fiel die Entscheidung erst im Elfmeterschießen. fcbayern.com blickt zurück auf die letzten sechs Begegnungen im DFB-Pokal:

26. April 2017, Achtelfinale: FC Bayern - Borussia Dortmund 2:3
Trotz der größeren Spielanteile und einer Vielzahl an Torchancen muss sich der FC Bayern nach 90 hochklassigen Minuten mit 2:3 geschlagen geben. Nach der Dortmunder Führung durch Marco Reus drehten Javi Martínez und Mats Hummels die Partie zugunsten des Rekordchampions. Doch in der zweiten Halbzeit nutzten Pierre-Emerick Aubameyang und Ousmane Debélé zwei Konterchancen zum Dortmunder Sieg.

21. Mai 2016, Finale: FC Bayern - Borussia Dortmund 4:3 i.E. (0:0)
Die Bayern bescheren ihrem scheidenden Trainer Pep Guardiola einen goldenen Abschied. Nach 90 und 120 Minuten steht es noch 0:0, im Elfmeterschießen treffen dann vier Bayern, bei Dortmund nur drei.

28. April 2015, Halbfinale: FC Bayern - Dortmund 0:2 i.E. (1:1)
Auch im Duell zuvor fällt die Entscheidung erst im Elfmeterschießen. Dabei haben die Bayern die Partie lange dominiert und durch einen Treffer von Robert Lewandowski mit 1:0 geführt. Nach dem Ausgleich durch Pierre-Emerick Aubameyang eine Viertelstunde vor Schluss wird es dramatisch. In der Verlängerung fliegt Dortmunds Kevin Kampl vom Platz, im Elfmeterschießen trifft auf rutschigem Geläuf kein Bayer ins Tor.

17. Mai 2014, Finale: Dortmund - FC Bayern 0:2 n.V.
Zunächst bestimmen die Abwehrreihen das Geschehen im Berliner Olympiastadion. Nur ein Kopfball von Dortmunds Mats Hummels landet hinter der Torlinie, wird aber nicht anerkannt. In der Verlängerung entscheiden schließlich Arjen Robben und Thomas Müller die Partie für Bayern.

27. Februar 2013, Viertelfinale: FC Bayern - Dortmund 1:0
Arjen Robben sorgt in einer taktisch geprägten Partie mit einem Schlenzer für die Entscheidung und gleichzeitig für eine gelungene Revanche nach der Finalniederlage neun Monate zuvor.

12. Mai 2012, Finale: Dortmund - FC Bayern 5:2
Eine Woche vor dem Finale dahoam in der Champions League reichen Treffer von Arjen Robben und Franck Ribéry nicht, um dem frisch gekürten Deutschen Meister aus Dortmund Paroli bieten zu können. Dortmund gewinnt erstmals das Double.

Weitere Inhalte