„Wichtig, dass das Team nicht nachgelassen hat“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Gegen den Hamburger SV hat der FC Bayern das halbe Dutzend voll gemacht. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Jupp Heynckes nach dem klaren 6:0-Erfolg über den Bundesliga-Dino. „Wir haben sehr früh die ersten drei Tore erzielt. Wenn wir in der Arena 3:0 führen, ist es für den Gegner schwer, das Ergebnis zu korrigieren", weiß der Coach. „Für mich war es wichtig, dass das Team nicht nachgelassen hat und wir nichts zugelassen haben." Auch Arjen Robben war zufrieden.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Jupp Heynckes: „Wir hatten einen sehr guten Start, haben sehr gut ins Spiel gefunden und sehr früh die ersten drei Tore erzielt. Wenn wir in der Arena 3:0 führen, ist es für den Gegner schwer, das Ergebnis zu korrigieren. Für mich war wichtig, dass das Team nicht nachgelassen hat und wir nichts zugelassen haben. Das ist wichtig für die nächsten Spiele, wie unter der Woche gegen Besiktas."

Arjen Robben: „Wir haben sehr gut angefangen, das ist immer der Schlüssel. Egal, oder der Vorsprung 20, zehn oder fünf Punkte ist, müssen wir in der Bundesliga weitermachen. Wir können uns nicht einfach nur auf die Champions League konzentrieren. Wir müssen auch in den Bundesliga-Spielen zeigen, dass wir gut drauf sind."

Bernd Hollerbach (Trainer Hamburger SV): „Wir wollten ruhig ins Spiel gehen und früh draufgehen. Wenn man den Bayern Räume gibt, dann passiert so etwas. Nach 18 Minuten war das Spiel vorbei. Wenn man hier was holen will, muss man unangenehmer sein. Die Art und Weise der Niederlage hat mir nicht gepasst. Das war in den Spielen davor nicht so. Da braucht man keine Ansprüche stellen."

Gotoku Sakai (Kapitän Hamburger SV): „Es war von Anfang an zu wenig. Wir haben keine Ausrede. Das fängt bei mir schon an. Es waren einfache Gegentore. So etwas geht nicht in der Bundesliga. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten eine andere Leistung zeigen. Es tut uns leid für die Fans."


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen