präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Inside

Hummels fit für Südkorea

Increase font size Schriftgröße

Gute Nachrichten von der deutschen Nationalmannschaft: Wie Assistenz-Coach Marcus Sorg am Montagvormittag auf der DFB-Pressekonferenz erklärte, steht einem Einsatz von Mats Hummels im entscheidenden Gruppenspiel gegen Südkorea am Mittwoch (16 Uhr) nichts im Wege. „Mats trainiert voll mit und wir gehen davon aus, dass er spielen kann“, sagte der 52-Jährige gegenüber den versammelten Medienvertretern. Der Innenverteidiger litt vor dem zweiten Gruppenspiel gegen die Schweden am Samstag unter einer Halswirbelverletzung und war für die Partie ausgefallen - nun ist er wieder voll belastbar. Allerdings wird Hummles nicht wie gewohnt an der Seite von Jérôme Boateng verteidigen können, der nach seiner Gelb-Roten Karte gegen die Südkoreaner gesperrt fehlen wird.

Rudy noch fraglich für Südkorea-Spiel

Der Einsatz eines anderen Bayern-Profis am Mittwoch ist dagegen noch fraglich. „Sebastian Rudy geht heute Nachmittag zur Nachuntersuchung. Wir sollten darauf vorbereitet sein, dass er ausfallen wird“, verriet Sorg am Montag. Der 28- jährige Mittelfeldspieler hatte sich am Samstag gegen die Schweden einen Nasenbeinbruch zugezogen und war am Sonntag operiert worden. Ob Rudy in der Partie am Mittwoch mit einer Gesichtsmaske auflaufen kann, müsse mit der medizinischen Abteilung abgesprochen werden. „Wir werden kein Risiko eingehen. Es darf keine gesundheitliche Gefahr bestehen,“ sagte Sorg. Bei der Trainingseinheit am Nachmittag in Watutinki fehlte Rudy.

Weitere Inhalte