Bayern starten in die Vorbereitung

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Auf die Sättel, fertig, los! Mit einer Radtour durch den Perlacher Forst sowie einer Einheit im Leistungszentrum begann am Montagnachmittag für die Spieler des FC Bayern die Vorbereitung auf die Saison 2018/19. Mit dabei waren neben Sandro Wagner, Franck Ribéry, Javi Martínez, Arjen Robben, Rafinha, Juan Bernat, Sven Ulreich, Kingsley Coman, Renato Sanches und Christian Früchtl auch einige Nachwuchsspieler.

Auf sie wartet in den kommenden Tagen ein straffes Programm, wie der neue Trainer Niko Kovac im Interview mit FC Bayern.tv angekündigt hatte. „Es liegt viel Arbeit vor uns. Dienstag- bzw. Mittwochvormittag wird es Leistungstests und medizinische Untersuchungen geben. Um dann am Mittwoch um 16.30 Uhr zum ersten Mal mit geschnürten Fußballschuhen auf dem Trainingsplatz zu stehen", so der 46-Jährige.

Verzichten muss er neben Serge Gnabry und Arturo Vidal, beide befinden sich nach ihren Verletzungen noch im individuellen Aufbautraining, auch noch auf die Nationalspieler des FCB. David Alaba wird am 11. Juli ins Training einsteigen. Die deutschen WM-Teilnehmer sowie Robert Lewandowski starten am 25. Juli und werden somit auch nicht bei der Audi Summer Tour in die USA (23. - 30. Juli) dabei sein, sondern an der Säbener Straße trainieren. Geleitet werden diese Einheiten dann von Peter Hermann.

Etwas mehr als fünf Wochen hat Kovac nun, seine Mannschaft auf den Pflichtspielstart beim Supercup am 12. August gegen seinen Ex-Klub Eintracht Frankfurt vorzubereiten. In dieser Zeit bestreiten die Münchner Testspiele gegen Paris Saint-Germain (21. Juli, Klagenfurt), Juventus Turin (25. Juli, Philadelphia), Manchester City (28. Juli, Miami) und Manchester United (5. August, Allianz Arena) und absolvieren neben der US-Tour ein Trainingslager am Tegernsee (2. - 9. August).


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen