präsentiert von
Menü
Bis 2021

Nationalspielerin Kristin Demann verlängert vorzeitig

Increase font size Schriftgröße

Nationalspielerin Kristin Demann hat ihren Vertrag bei den FC Bayern Frauen vorzeitig bis Sommer 2021 verlängert. Der bisherige Vertrag der 25-Jährigen, die 2017 aus Hoffenheim nach München wechselte, lief ursprünglich bis 2020. „Ich fühle mich hier unheimlich wohl, die Bedingungen sind wirklich hervorragend und die Mannschaft ist sehr ambitioniert. Ich möchte weiterhin Teil dieses Teams sein, das in der Zukunft noch Großes vorhat“, fiel Demann die Begründung ihrer Verlängerung nach erst einer Saison bei Bayern leicht.

Zu ihren Zielen beim FC Bayern sagte die deutsche Nationalspielerin: „Letzte Saison waren wir im Pokalfinale nah dran und in der kommenden Saison wollen wir nun unbedingt Titel holen. In der Liga kommen wir dem Ziel immer näher, ganz oben zu stehen. International wollen wir auf jeden Fall den Anschluss an die Topmannschaften Europas finden und in der Champions League einfach so weit wie möglich kommen.“

Wörle: „Große Schritte in ihrer Entwicklung“

Neben Managerin Karin Danner, die in Demann in Sachen Einsatzmöglichkeiten, spielerischer Fähigkeiten und Persönlichkeit eine große Stütze für die gesamte Mannschaft sieht, ist auch Chef-Trainer Thomas Wörle von von der Spielerin überzeugt: „Kristin ist eine unheimlich wichtige Spielerin für die Mannschaft und hat seit ihrem Wechsel zu Bayern große Schritte in ihrer Entwicklung gemacht hat, sei es bei uns oder in der Nationalmannschaft. Sie ist noch jung, hat noch einiges vor sich und daher ist ihre vorzeitige Verlängerung eine wirklich tolle Sache“, so Wörle.

Kristin Demann und Karin Danner, Managerin der FC Bayern Frauen, bei der Vertragsunterzeichnung am FC Bayern Campus. 

Weitere Inhalte