Coman verletzt sich bei Bundesliga-Comeback

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Was für ein bitteres Comeback. In seinem ersten Bundesliga-Spiel seit einem Syndesmosebandriss aus dem vergangenen Februar musste Kingsley Coman erneut angeschlagen vom Platz. Nach einem Zweikampf mit Hoffenheims Nico Schulz konnte der Franzose nicht weiterspielen, wieder hielt er sich den damals verletzten linken Fuß. „Es sieht im Moment nicht so gut aus, er hat starke Schmerzen. Ich hoffe, es ist nichts Ernstes", erklärte Trainer Niko Kovac nach dem Spiel. Eingehende Untersuchungen am Samstag werden genauere Aufschlüsse über die Schwere der Verletzung geben.

Sandra König wird 50

Runder Geburtstag in der Bayern-Familie: Busfahrerin Sandra König feirte am Freitag ihren 50. Jahrestag. Für König ist es quasi ein doppeltes Jubiläum: Die Tochter des ehemaligen Busfahrers Rudi Egerer chauffiert die Spieler seit 30 Jahren sicher zu den Spielen. fcbayern.com gratuliert herzlich!

Schweigeminute für „Trompeten-Manni"

Vor dem Anpfiff gegen 1899 Hoffenheim gedachte der FC Bayern mit einer Schweigeminute einem kürzlich verstorbenen, besonderem Mitglied des Vereins. Manfred Rögelein war mit seiner Trompete nicht nur der Taktgeber, sondern eine echte Institution der Südkurve. Seine Lieder tönten schon seit acht Jahren nicht mehr durch die Allianz Arena, nun wird auch er schmerzlich vermisst werden. Rögelein verstarb Anfang Juli im Alter von 58 Jahren. Er war ein Stück des FC Bayern und wird unvergessen bleiben (Mehr Informationen HIER).