Bayern beginnen mit Vorbereitung auf Amsterdam

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Gut anderthalb Stunden nach der Landung in München empfing Niko Kovac sein Team am Samstagnachmittag auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße. Von langen Gesichtern war bei den Spielern des Rekordmeisters nach der ersten Saisonniederlage am Vorabend bei Hertha BSC (0:2) nichts mehr zu sehen. Während ein Großteil der Mannschaft individuell im Trainingszentrum schwitzte, ging es für eine sechsköpfige Trainingsgruppe auf dem Rasen an die Champions-League-Bälle. Gutgelaunt, aber engagiert und fokussiert läutete das Sextett die Vorbereitung auf das Duell mit Ajax Amsterdam in der Königsklasse ein.

Bei der öffentlichen Einheit vor über 600 Zuschauern stand für die sechs Profis -- Thomas Müller, Serge Gnabry, Javi Martínez, Mats Hummels, Sandro Wagner und Keeper Sven Ulreich standen in Berlin allesamt nicht in der Startelf -- daher hauptsächlich Auslaufen sowie einige lockere Pass- und Abschlussübungen auf dem Programm. Am Sonntag gibt Kovac seinen Schützlingen zusätzlich einen Tag trainingsfrei, damit alle zum ersten Champions-League-Heimspiel in dieser Saison am Dienstagabend wieder voll bei Kräften sind.

Bereits auf der Pressekonferenz nach der Partie in der Hauptstadt hatte der Bayern-Coach betont, dass mit der Champions League und dem Bundesliga-Duell gegen Mönchengladbach in einer Woche „jetzt noch zwei wichtige Spiele vor der Länderspielpause kommen. Wir wollen in der Champions League natürlich drei Punkte einfahren, um dort beruhigter in die nächsten Spiele zu gehen", wies der 46-jährige Übungsleiter auf die Bedeutung der Partie gegen den niederländischen Vize-Meister hin.

Rafinha und James beim Training

Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen