Deutschland richtet EURO 2024 aus

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

And the winner is: Germany! Zum zweiten Mal nach 1988 wird Deutschland Gastgeber einer Fußball-Europameisterschaft. Bei der Vergabe der EURO 2024 am Donnerstag in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union im schweizerischen Nyon setzte sich die Bewerbung des Deutschen Fußball-Bundes mit 12:4 Stimmen deutlich gegen den einzigen Mitbewerber Türkei durch.

Auch der FC Bayern München freut sich, dass die Europameisterschaft 2024 in Deutschland ausgetragen wird. „Ich möchte dem Deutschen Fußball-Bund herzlich gratulieren", sagt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern. „Der DFB hat eine erstklassige Bewerbung eingereicht, die sympathisch präsentiert worden ist. Ich denke, die Qualität des gesamten Veranstaltungspakets, die der DFB hier einbringen konnte, hat die Uefa-Exekutive sehr überzeugt."

„Wir freuen uns sehr, die Europameisterschaft ausrichten zu dürfen. Wir haben tolle Stadien und Fans, die den Fußball lieben. Wir wollen gemeinsam in Deutschland ein riesengroßes Fest feiern", freute sich Philipp Lahm nach der Bekanntgabe. Der langjährige Bayern-Kapitän war der wichtigste Botschafter der deutschen Kandidatur und wird die Vorbereitungen auf das Turnier als Chef des Organisations-Komitees leiten.

Die Münchner Allianz Arena wird dabei eine zentrale EM-Spielstätte sein. Schon bei der kontinental übergreifenden Endrunde 2020, die in zwölf Ländern ausgetragen wird, finden vier Spiele in Stadion des FC Bayern statt. Neben München sind auch Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Leipzig, Köln, Stuttgart, Dortmund, Gelsenkirchen und Frankfurt bereits fest als EM-Spielorte vorgesehen.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen