präsentiert von
Menü
UEFA Women’s Champions League

Damnjanovic: „Für uns besteht kein Zweifel, wer gewinnen wird“

Increase font size Schriftgröße

Heute Abend spielen die FC Bayern Frauen ihr erstes Saisonspiel in der UEFA Women’s Champions League (UWCL). Im Hinspiel des Sechzehntelfinals treffen die Münchnerinnen auswärts auf den Serbischen Meister ZFK Spartak Subotica. Mit Jovana Damnjanovic haben die Bayern eine erfahrene Serbin im Team. Im Interview spricht sie über den ihr gutbekannten Gegner, die Ziele in der Champions League und die diesjährigen Favoriten in der Königsklasse.

Jovana, wie sehr freust du dich, dass es endlich wieder losgeht?
Damnjanovic:
„Wir freuen uns alle sehr! Es war eine lange und intensive Vorbereitung mit etlichen Testspielen und zwei Turnieren. Es hat gefühlt ewig gedauert, aber jetzt zählt es endlich, wir sind siegeshungrig und wollen fleißig Siege und Punkte sammeln.“

Wie stark schätzt du den Gegner im Champions-League-Sechzehntelfinale ein?
Damnjanovic:
„Spartak Subotica ist sehr routiniert und erfahren. Sie waren die letzten acht Jahre Serbischer Meister. Besonders das Hinspiel wird schwer, da Subotica sicherlich extrem kämpferisch an die Sache rangehen wird. Außerdem sind sie schon seit etlichen Wochen im Pflichtspiel-Rhythmus und wir haben erst eines gehabt. Trotzdem werden wir als Mannschaft selbstbewusst auf den Platz gehen. Wir wissen, was wir können und für uns besteht kein Zweifel, wer gewinnen wird.“

Was sind eure Ziele in dieser UWCL-Saison?
Damnjanovic:
„In der Champions League wollen wir natürlich so weit wie möglich kommen. Vorerst konzentrieren wir uns aber auf jedes einzelne Spiel und werden uns reinknien, damit es hoffentlich bis zum Ende des Turniers weitergeht.“

Steckt die negative Erfahrung aus den Spielen gegen Chelsea aus der vergangenen Saison noch in den Köpfen?
Damnjanovic:
„Nein. Wir hatten direkt im Anschluss an diese Spiele wichtige Begegnungen in der Meisterschaft und haben das relativ schnell analysiert, verarbeitet und abgehakt. Wir schauen ausschließlich nach vorne.“

Wer sind für dich die Favoriten in dieser Champions-League-Saison?
Damnjanovic:
„Die üblichen Verdächtigen: Olympique Lyon und der VfL Wolfsburg. Und wir - wenn wir unser Potenzial ausschöpfen und auf den Platz bringen.“

Und was ist in der Meisterschaft möglich?
Damnjanovic:
„Vor zwei Jahren war Bayern zwei Mal Meister, danach zwei Mal Wolfsburg. Wir hoffen und arbeiten hart dafür, dass jetzt wieder unsere Jahre kommen.“

Weitere Inhalte