präsentiert von
Menü
Javi Martínez im Interview

„Wir haben richtig Bock drauf“

Increase font size Schriftgröße

Mit dem Beginn der Länderspielpause sind die Vorbereitung und der Saisonstart endgültig abgeschlossen. Der FC Bayern konnte bisher alle vier Pflichtspiele gewinnen und dementsprechend zuversichtlich sieht Javi Martínez den kommenden Aufgaben entgegen. Im Gespräch mit fcbayern.com zog der Spanier ein erstes kleines Fazit der noch jungen Spielzeit und wagt einen Ausblick auf das, was noch kommt. Jetzt starten nämlich nicht nur die englischen Wochen, sondern auch bald das Oktoberfest in München.

Das Interview mit Javi Martínez

Die erste Saisonphase ist abgeschlossen. Wie schätzt du euren Saisonstart ein?
Javi Martínez:
„Gut, sehr positiv. Ich glaube, dass wir alle zufrieden sind, wie alles bis jetzt gelaufen ist. Es ist noch ein langer Weg, das ist schon klar, aber wir müssen so weiter machen. Wenn wir das tun, wird es eine erfolgreiche Saison.“

Niko Kovac und auch sein Bruder Robert spielen bei den Trainings immer wieder selbst mit. Wie ist das für euch?
Martinez:
„Man merkt schon, dass die beide Fußballer waren. Sie lieben es immer noch, Fußball zu spielen und bei den Rondos dabei zu sein. Man spürt es auch, wenn beide mit uns sprechen oder bei den Spielvorbereitungen. Das ist auf jeden Fall ein Vorteil. Wenn du selbst Fußballer warst, verstehst du besser, worum es geht.“

In zwei Wochen startet die Champions League wieder. Ein Grund zur Freude, oder?
Martinez: „Natürlich, die Champions League ist ein schöner Wettbewerb. Man spielt gegen die besten Mannschaften Europas in den geilsten Stadien und Städten. Wir haben richtig Bock drauf.“

Kurz danach startet auch schon das Oktoberfest. Du bist schon lange hier und quasi ein München-Experte. Freust du dich auf die Wiesn?
Martinez:
„Es ist eine schöne Zeit, die Wiesn bedeutet viel für die Stadt und Bayern. Ich fühle mich auch als Münchner, deswegen ist es auch für mich ein schönes Fest. Es ist eine Zeit zum Genießen, man kann dort schöne Stunden mit der Familie und Freunden verbringen. Sicherlich werden wir eine Lücke in unserem Terminplan finden…“ (lacht)

Weitere Inhalte