präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Stimmen zum Remis gegen Augsburg

„Augsburg hat das sehr gut gemacht“

Increase font size Schriftgröße

Beim 1:1 (0:0) gegen den FC Augsburg hatten die Münchner zwar einige Möglichkeiten, um als Sieger vom Platz zu gehen, mussten kurz vor dem Abpfiff aber dennoch den Ausgleich hinnehmen. „Wir haben oft keine Lösungen gefunden, aber dennoch hatten wir genug Chancen, um das Spiel früher zu beenden“, merkte Arjen Robben an. „Augsburg hat das über 90 Minuten sehr, sehr gut gemacht“, zollte Niko Kovac dem Gegner Respekt für seine mutige Spielweise.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Niko Kovac: „Augsburg hat das über 90 Minuten sehr, sehr gut gemacht. Sie haben uns nicht aufbauen lassen. Es war nicht einfach, hinten rauszukommen. Wenn wir rausgekommen sind, haben wir die Chancen nicht in Tore ummünzen können. In der Bundesliga ist es dann immer sehr eng. Wir hätten gern drei Punkte geholt, es aber leider nicht geschafft. Wir werden versuchen, es in Berlin besser zu machen.“

Arjen Robben: „Mein Tor zählt nicht. Wenn man 1:0 in Führung geht, dann muss man das Spiel gewinnen. Das muss die Entscheidung sein. Augsburg ist mit viel Mut super aufgetreten und sie haben sich belohnt. Der Ausgleich für Augsburg war nicht ganz unverdient. Wir haben es nicht gut gemacht. Oftmals hätten wir besser und geduldiger rausspielen müssen. Wir haben oft keine Lösungen gefunden, aber dennoch hatten wir genug Chancen, um das Spiel früher zu beenden.“

Niklas Süle: „Wir haben schwer in die Partie gefunden. Augsburg hatte einen guten Plan. In der zweiten Halbzeit dürfen wir kein Standard-Gegentor bekommen. Vorher hätten wir eine der vielen Chancen nutzen müssen. Das müssen wir uns ankreiden.“

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): „Wir sind sehr glücklich, dass wir in der Allianz Arena einen Punkt holen konnten. Um das zu schaffen, braucht man eine leidenschaftlich und aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft und Glück, beides hatten wir heute. Wir fahren sehr glücklich nach Hause.“

Felix Götze (FC Augsburg): „Es ist unglaublich. Wir wussten, dass etwas möglich ist und wir 110 Prozent geben müssen. Wir hatten uns einiges vorgenommen. Das haben wir erreicht. Es war klar, dass wir nicht so viel Ballbesitz haben. Aber wir haben auf Konter gewartet. Wir sind sehr zufrieden.“

Weitere Inhalte