FC Bayern seit 2009 ungeschlagen gegen Hertha BSC

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Zurück zu den Wurzeln! Bayern-Trainer Niko Kovac kehrt am Freitag in seine Geburtsstadt zurück und tritt mit dem Rekordmeister bei seinem ehemaligen Verein an. Der 46-Jährige spielte von 2003 bis 2006 (75 Bundesliga-Einsätze, 8 Tore) und von 1991 bis 1996 (136 Zweitligaspiele, 15 Tore) für Hertha BSC. Mit dem aktuellen Hertha-Trainer Pal Dardai stand Kovac in 34 Bundesligaspielen gemeinsam auf dem Platz. fcbayern.com hat weitere interessante Zahlen und Fakten rund um das Spiel in der Hauptstadt zusammengestellt.

Bilanz spricht pro FC Bayern

Zum 67. Mal treffen am Sonntag der FC Bayern und Hertha BSC in der Bundesliga aufeinander und die Bilanz spricht dabei klar für den Rekordmeister: 38 Siegen stehen neun Niederlagen und 19 Unentschieden gegenüber, das Torverhältnis lautet 152:71. In Berlin sind die Bayern ebenfalls top: In 33 Partien gingen sie 12 Mal als Sieger vom Feld (7 Niederlagen, 14 Remis) bei 62:43 Toren.

Seit 2009 ohne Niederlage

Auch die jüngste Bilanz zwischen den beiden Teams fällt klar zugunsten des FC Bayern aus, der 11 der letzten 14 Duelle gegen Hertha BSC gewann. Insgesamt verlor der FCB nur eines der letzten 29 Bundesliga-Duelle mit der Alten Dame (20 Siege, 8 Remis). Diese Niederlage datiert aus dem Februar 2009 (1:2). Zuletzt gab es jedoch drei Unentschieden hintereinander (0:0, 2:2, 1:1), damit ist Hertha BSC der einzige aktuelle Bundesligist, der keine der jüngsten drei Begegnungen mit dem FCB verloren hat.

Wiesn-Bilanz ausbauen

Kann der FC Bayern auch in diesem Jahr seine starke Wiesn-Bilanz fortsetzen? Seit Oktober 2010 (0:2 in Dortmund) verlor der Rekordmeister keines der letzten 28 Bundesligaspiele während des Oktoberfests (21 Siege, sieben Remis). In dieser Saison gab es bislang einen Sieg (2:0 gegen Schalke 04) und ein Unentschieden (1:1 gegen den FC Augsburg).

Heimstarke Gastgeber

Mit zehn Punkten aus den ersten fünf Spielen hat Hertha BSC nach 1970/71 aktuell die zweitbeste Bundesligabilanz seiner Vereinsgeschichte. Vor allem im heimischen Olympiastadion präsentierten sich die Berliner stark und verloren saisonübergreifend nur eine von sieben Partien (je drei Siege und Remis). Zuletzt gelangen der Hertha zwei Heimsiege hintereinander, mit einem Erfolg gegen den FC Bayern könnte sie erstmals seit zwei Jahren wieder drei Heimsiege in Folge erreichen.